A   A   A

Aktuelles

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Caritas-Förderzentrums Don Bosco-Schule Passau (K-Schule). Wir sind eine inklusive Einrichtung mit SVE, Schule und Heilpädagogischer Tagesstätte.  Auf dieser Seite erfahren sie immer die neuesten Meldungen. Klicken sie auf Termine, um wichtige Aktionen nicht zu verpassen.

In der Chronik werden sie dann gespeichert. Viel Spaß beim Durchklicken!

28.06.: Unser HPT-Leiter feiert seinen Geburtstag am Reiterhof


Martin Hobelsberger ist Leiter der Heilpädagogischen Tagesstätte an der Don Bosco-Schule. Heute feiert er seinen Geburtstag am Reiterhof Böhmisch in Satzbach. SMV-Mitglied Franka Weber hat wieder ein tolles Erlebnis auf Pferden für SVE und Schule organisiert

27.06.: Helmut Fesl freut sich auf den schriftlichen Quali


Heute beginnt der schriftliche Quali mit dem Fach Englisch. Klassenleiter Christian Kaiser hat die Prüfungsfragen in der Hand. Prüfling Helmut Fesl ist gut vorbereitet und hofft auf ein gutes Ergebnis.

25.06.: Unsere Sabrina Rosenberger heiratet ihren "Schweinsteiger"


Seit einem halben Jahr ist Sabrina Rosenberger die neue Schulsekretärin. Heute heiratet sie in der Straßkirchner Kirche ihren Daniel. Pfarrer Aulinger vergleicht die Athletik und Eleganz des begeisterten Fußballer Daniel mit Basti Schweinsteiger. Da lacht nicht nur die Tochter Laura. Die Don Bosco-Schule wünscht der bezaubernden Braut, ihrem "Schweini" und Laura alles Liebe und Gute!

24.06.: Jakob liebt die blaue Farbe und den 1860 München


Jakob liebt die blaue Farbe. Heute wird sie in einem kleinen Wasserbecken hergestellt. Das Kind im Rollstuhl taucht die Hände hinein und bemalt Kinder und Personal in den Farben der 60er...

23.06.: Zwei Tage zu Fuß an der wunderschönen Ilz unterwegs


Sie haben es geschafft! In zwei Tagen haben sie über 30 km Fußmarsch an der idyllischen Ilz zurückgelegt. Bei herrlichem Sommerwetter haben sie mit Erlebnispädagogen Roland Schneider und seinem Team in der Schrottenbaummühle gezeltet. Vielen Dank an unseren Koch Uli Koller der für die hungrigen Wanderer Würstel gegrillt hat und Hausmeister Florian Eierschmalz, der den Shuttleservice übernommen hat! 

22.06.: Wer kann tolle Preise für das Sommerfest besorgen?


Thomas hebt stolz einen besonderen Fußball in die Höhe. Es ist der offizielle Spielball des TSV 1860 München. Alle Spieler  der Profimannschaft haben darauf unterschrieben. Der Papa von Thomas hat ihn organisiert. Am Sommerfest wird er verlost. Wer kann noch so tolle Preise besorgen?

21.06.: Quali-Vorbereitung an der italienischen Adria


Rechtzeitig zum Englisch-Quali ist die Abschlussklasse der Don Bosco-Schule nach Passau zurückgekehrt. Die Vorbereitungen wurden nach Caorle an die Adria verlegt. Nach Angaben des Klassenlehrers Christian Kaiser wurde mehrere Stunden an den Prüfungen gearbeitet...

20.06.: In der SVE 2 wird das 30jährige Geburtstagskind gefeiert


Kinderpflegerinnen brauchen für ihren Beruf Liebe, Wärme, Geduld und Verstand. Kathrin Haselböck zeigt dies seit Jahren in überragender Weise. Wir wünschen alles Gute zum 30. Geburtstag!

19.06.: Tolles Musical über Don Bosco am 9. Juli vorm Sommerfest


Katja Rahm trägt ein Gedicht über Don Bosco vor. Am 9. Juli um 15 Uhr (unmittelbar vor unserem Sommerfest) wird ein Musical über das Leben von Don Bosco auf der Freiluftbühne aufgeführt. Martin Göth und Paul Weininger haben das tolle Familiensingspiel "Viva Giovanni" geschrieben, das heitere und nachdenkliche Szenen über sein Leben spielt und besingt (hier klicken)

17.06.: Die Klasse K6 genießt die Idylle am malerischen Mondsee


In der Nähe von Salzburg liegt der malerische Mondsee. Die Klasse K6 hat hier ihr Schullandheim gebucht. Hoffentlich bringen sie den Sonnenschein mit nach Passau...

16.06.: Unsere Außenklasse K3 fühlt sich in Schweinhütt pudelwohl


Fast zwei Jahren war unsere Außenklasse K3  an der Grundschule Bischofsmais. Jetzt sind sie in die Christophorus-Schule nach Schweinhütt zurückgekehrt und fühlen sich pudelwohl. Die Schule ist neu gebaut und wunderschön. Bei der Regierung ist die Genehmigung einer Partnerklasse beantragt.

15.06.: Die Dinosaurier in Salzweg begeistern unsere Klasse K1a


Die Klasse K1a besucht mit den Eltern die Partnerschule in Salzweg. Das große Klassenzimmer und der große Gruppen gefällt. Begeistert sind alle von den Dinosauriern im Pausenhof.

14.06.: PNP berichtet über Spendenaktion für unsere blinde Sarah

Über das Spendenergebnis freuen sich Jürgen Kronawitter (l.) und seine Ehefrau Daniela (r.), die ebenfalls im Vorstand mitarbeitet, zusammen mit Sarah (Mitte) und den vielen Aktivisten des SV Prag. − Foto: Heisl

Prag/Hutthurm. Es war wieder eine wunderbare Aktion, die der SV Prag zugunsten der von Geburt an blinden Sarah Mayer (11) aus Hutthurm startete. Am Ende gab es strahlende Gesichter und mancher vergoss auch eine Träne, als er die Freude sah, mit der das Kind das Geldkuvert übernahm. 2087 Euro waren in dem Umschlag. Freilich würde ein Computer für Blinde ein Vielfaches davon kosten, doch ein Therapiefahrrad sei schon drin, meinte Pflegevater Franz Hartinger, Hausmeister in der Mittelschule in Hutthurm. Er und seine Frau Karin Mayer haben die zierliche Elfjährige vor sieben Jahren in Pflege genommen. Sarah besucht die K-Schule "Don Bosco" in Grubweg in der ausgelagerten Inklusionsklasse an der Mittelschule Salzweg. Vorsitzender Jürgen Kronawitter und sein Team wurden von zwei Sponsoren unterstützt. "Der Rest kam von Mitgliedern unseres Sportvereins und Festbesuchern", erklärt der Vorsitzende des SV Prag. Die Sportler haben ihr dreitägiges Sommerfest für die Aktion genutzt, und die Besucher ließen sich beim Spenden nicht lange bitten. Auch nach der Spendenübergabe trudelte noch mancher Euro ein, gegeben auch von Teilnehmern des Stammtischturniers. Kronawitter und seine Getreuen freut es und sie geloben, dass es nächstes Jahr eine Neuauflage gibt – auch dann wieder zugunsten Hilfsbedürftiger.

12.06.: HL. Kommunion mit Pfarrer Franz Schollerer


In der Grubweger Kirche St. Michael wird heute die Heilige Kommunion gefeiert. Unser Pfarrer Franz Schollerer gibt vier Don Bosco-Schüler den "Leib Christi". (Fotos in Kürze)

09.06.: Dominik und Leon freuen sich auf das Sommerfest


Am 9. Juli findet unser großes Sommerfest statt. Es ist eine große Familienveranstaltung mit Hüpfburg, Eisenbahn, Bogenschießen, Torwand, Glücksrad und noch vieles mehr. Dominik und Leon freuen sich auf das Don Bosco-Musical und den Rollstuhl-Parcour. Sie lieben Vollgasaktionen.

08.06.: Beim Schnuppern findet Marie neue Freunde


Marie "schnuppert" in diesen Tagen an der Don Bosco-Schule. Lehrkräfte und Therapeuten sammeln dabei viele Informationen über ihre Schwächen und Stärken. Gut, dass Zeit bleibt, neue Freunde zu finden.

07.06.: Die K6 feiert ihr 40 Jahre altes Geburtstagskind


Seit über 20 Jahren arbeitet Frau Sucker an unserer Schule. Vor ein paar Tagen hat sie ihren 40. Geburtstag gefeiert. Marco, Katja und die ganze Klasse gratuliert ganz herzlichst... 

06.06.: Schülerband spielt bei Fotoausstellung in Kinderklinik


In der Kinderklinik wird die Ausstellung "Glück kennt keine Behinderung" eröffnet. Die Kölner Fotografin Jenny Klestil hat Menschen mit Down-Syndrom abgelichtet. Sie freut sich über die schwungvolle musikalische Umrahmung der Vernissage durch unsere Schülerband.

05.06.: Franka organisiert Bogenschießen fürs Sommerfest


Franka arbeitet aktiv in der Schülermitverantwortung (SMV). Für das Sommerfest am 9. Juli will sie das Schießen mit dem Bogen anbieten. Der Tiefenbacher Bogenschütze Rudi kommt natürlich gerne...

04.06.: Gelungenes Inklusionsfest in Waldkirchen


Beim ersten großen Inklusionsfest erfahren die Kinder, dass das Fahren und Lenken im Rollstuhl nicht einfach ist. Die Tenniskids Lukas, Bianca und Claudia mit Trainer Peter Seidl zeigen ihr Können.

 

03.06.: K9 sendet sonnige Grüße und gute Laune aus Italien


Während es bei uns regnet, scheint in Italien die Sonne. Die Klasse K9a sendet sonnige Grüße und gute Laune aus Caorle. Das Meer und der Pool sind zwar noch frisch, aber Don Bosco-Schüler sind hart im nehmen und gut im Pizza essen... 

02.06.: SVE-Kinder trotzen mit Schirm dem schlechten Wetter


"So ein Sauwetter",  sagen viele. Die Kinder der SVE 2 zeigen, wie man trotz Dauerregen viel Spaß haben kann. Mit Schirm, Charme und digitaler Technik geht es scheinbar kinderleicht...

01.06.: Redakteure der Schülerzeitung befragen ihren Schulleiter


Lukas und Darius sind Redakteure der Schülerzeitung. Heute bitten sie den Schulleiter Karl Bischof zum Interview. Sie fragen ihn nach Arbeitszeiten, Fortbildungen, Motivation und Zukunftsgedanken. Im Juli wird die Schülerzeitung mit den Antworten erscheinen...

31.05.: PNP berichtet über Spendenaktion für unseren Jakob

Mit von der Benefiz-Partie um Jakob im Rolli und seine Eltern Mario (v.l.) und Manuela mit Schwester Hannah sind Julian David (v.r.), Andy Borg und

Thyrnau. Kurz vor "Mia fia Nina" in Obernzell hat der Benefiz-Verein "Mia fia Di" den Aktionstag 2015 "Mia fia Jakob" auf Gut Aichet bilanziert: 30000 Euro lassen den auf einen Rollstuhl angewiesenen Thyrnauer inzwischen daheim lifteln und im Rolli-tauglichen Auto mit den Eltern ausfahren. Organisatorische Gründe haben die Bilanz des Familienfestes verzögert. Nun aber liegt sie vor: Rund 5000 Besucher wollten den kleinen Jakob, der an einer genetischen Muskelerkrankung leidet, unterstützen. Jakobs Familie hatte das Wohnhaus gerade erst saniert. Da stand mit der harten Diagnose SMA plötzlich fest, dass Jakob sich nur im Rollstuhl würde fortbewegen können. Also musste das Haus behindertengerecht werden. Der Helferverein wollte die Eltern mit dieser psychischen und finanziellen Belastung nicht alleine lassen. Ein Rahmenprogramm mit Spiel und Spaß für Kinder und das "Cheffe versenken" ließen die Rubel rollen. Es ging um den Sprung von einem Turm in ein fluffiges Fallkissen aus bis zu zwölf Metern. Mitarbeiter nominierten ihren Chef. Sprang dieser, zahlten die Mitarbeiter. Streikte er, zahlte er selbst. Allein damit kamen über 14000 Euro zusammen. Unter Schirmherrschaft von Landrat Franz Meyer unterhielten außerdem der Thyrnauer Entertainer und Moderator Andy Borg sowie Ex-Voxx-Club Sänger Julian David das gut gelaunte und spendable Publikum. Mit der Spendensumme von fast 30 000 Euro sind der Einbau der Aufzugsanlage und ein behindertengerechtes Fahrzeug für Jakob inzwischen finanziert. Namentlich dankt "Mia fia Di" dafür den Feuerwehren Thyrnau, Kellberg, und Donauwetzdorf, der Blaskapelle Kellberg, BRK Thyrnau, Reitsportverein Gut Aichet, Frauenbund Kellberg, Mutter-Kind-Gruppe Grubweg, Ladys Circle Passau, Trio Scandale, Säschn und Pfarrer Alois Anetseder. Am Freitag steigt "Mia fia Nina" im Obernzeller Schlossgarten das nächste Benefiz-Festival im überdimensionalen Biergarten. "Mia fia Di" hilft vielen Familien in Not mit finanziellen Spenden. Dazu ist der Helferverein auf Tipps angewiesen. Er entscheidet von Fall zu Fall, ob und wie geholfen werden kann.

28.05.: Großes Inklusionsfest am 4. Juni in Waldkirchen


Am nächsten Samstag, den 4. Juni findet in Waldkirchen das große Inklusionsfest statt. Mit Hüpfburg, einem Rolliparcour und den Tenniskids mit Peter Seidl ist die Don Bosco-Schule gut vertreten. Also unbedingt am Samstag ab 10 Uhr nach Waldkirchen kommen!!!

27.05.: Nach unserem Jakob hilft "Mia fia di" jetzt der Nina!


Letztes Jahr fand für unseren Jakob vom Verein "mia fia di" eine große und wahnsinnig erfolgreiche Spendenaktion statt. Dieses Jahr will der Verein der geistig behinderten Nina helfen, die eine ergreifende Geschichte hat. Am nächsten Freitag, den 3. Juni findet in Obernzell ab 16 Uhr das große Benefiz-Musikfestival "mia für nina" statt. Unbedingt hingehen! Mehr Infos hier klicken!

25.05.: Schülerband spielt bei "Glück kennt keine Behinderung"


Am 6. Juni findet in der Kinderklinik Passau um 18 Uhr die Eröffnung der Ausstellung "Glück kennt keine Behinderung" statt. Die Fotografin Jenny Klestil hat mit ihrer Kamera besondere Kinder mit ihren Familien porträtiert. Die Schülerband der Don Bosco-Schule spielt und singt zur Eröffnung.

23.05.: In der zweiten Pfingstwoche wird es ruhig in Don Bosco


In der zweiten Woche der Pfingstferien kehrt Ruhe in die Don Bosco-Schule ein. Dennoch ist das Büro meist besetzt. In dringenden Fällen kann man Herrn Bischof unter 0170-4953675 erreichen.

21.05.: Öffnung in den Ferien wird zum großen Erlebnis


Zum ersten Male ist die Heilpädagogische Tagesstätte in den Ferien geöffnet. Das bunte Programm begeistert die Kinder und die Jugendlichen. Tagesstättenleiter Martin Hobelsberger hat sogar Zeit zum Eis schlecken. In der ersten Augustwoche ist die HPT nochmals offen!

 

20.05.: Große Kreativität zeigt man in den Pfingstferien 


Die Don Bosco-Kinder sind sehr kreativ. Sie gestalten eigene Essteller. Selbstverständlich werden sie gleich ausprobiert. Sarah zeichnet wunderschöne Mandalas ohne sie sehen zu können!

 

19.05.: Wilde und zahme Tiere begeistern die Don Bosco-Kinder


Tiere begeistern Kinder und Erwachsene. Deshalb besuchen die Don Bosco-Ferienkinder gerne die Tierparks der Umgebung. Im Tierpark Schmiding (in der Nähe von Wels) beeindrucken die riesigen Giraffen. In Ortenburg kann man wilde Tiere bewundern und zahme Tiere streicheln. 

 

18.05.: Die Don Bosco-Schule wird zur T-Shirt-Druckerei


Herrliches Wetter beim zweiten Öffnungstag der Heilpädagogischen Tagesstätte in den Pfingstferien. Aus der Don Bosco-Schule wird eine richtige T-Shirt-Druckerei!

 

17.05.: Die HPT der Don Bosco-Schule ist Pfingsten geöffnet


Zum ersten Male in den Ferien ist die Heilpädagogische Tagesstätte der Don Bosco-Schule geöffnet. Von 17. bis 20. Mai können die Kinder und Jugendlichen die Angebote ohne Schulstress besuchen. 

 

14.05.: Die K7/8 erlebt "Felsen, Freundschaft und Feiern" 


Die Klasse K7/8 kehrt aus dem Schullandheim zurück. In den Berchtesgadener Alpen waren sie tagsüber Klettern und in den Bergen unterwegs, abends wurde in der Therme entspannt. Aber auch das Feiern und das Kennenlernen anderer Jugendlicher aus ganz Deutschland machte die sonnigen Tage unvergesslich.

13.05.: Kommunionkinder aus Neukirchen spenden 248 Euro!


Am Tag der Kommunion denken die Kinder und ihre Eltern aus Neukirchen v. Wald an unseren Erblin aus der SVE. Sie sammeln mit ihrem Pfarrer Bernhard Tiefenbrunner sagenhafte 248€! Vielen Dank an Paul aus der K2 und seiner Familie für die große Unterstützung!

12.05.: Bianca und Darius glänzen beim Herzwerker-Theater


Es gibt Handwerker und es gibt Herzwerker. Letztere arbeiten in sozialen Berufen.  Claudia Braumandl und Sascha Müller erzählen Geschichten über ihre Arbeit in der Don Bosco-Schule. Regisseur Jean-Francois Drozak setzt die Ideen mit Schülern aus Niedernburg, Salzweg und Don Bosco um. Bianca und Darius dürfen beim Theaterprojekt ihr großes Schauspieltalent zeigen. 

 

 

11.05.: Das Bild des Don Bosco-Spatzen hängt in der Garten-Lounge


Die Garten-Lounge wird von den Schülern zum Abhängen und Chillen genutzt. Die Klasse K9 verschönert die Wand mit dem Bild des Don Bosco-Spatzen, das mit dem Künstler Birdman gestaltet wurde.

10.05.: Pfarrer Gartenmaier kommt mit Firmlinge aus Dommelstadl


Pfarrer Hans Gartenmaier besucht zum letzten Male mit seiner Firmgruppe aus Dommelstadl die Don Bosco-Schule. Im Herbst geht er in den Ruhestand. Erzieher Carlo de Nieto führt durch unsere Einrichtung. Beim Fahren mit dem Rollstuhl werden viele Firmlinge nachdenklich...

09.05.: Weightwatchers Coach spendiert 250 € für Don Bosco-Schule


Kerstin Kalchgruber ist Weight Watchers Coach in Passau. Ihre Tochter Anja hat unsere Schule besucht. Deshalb bucht sie nicht nur gerne unsere Kookies, sondern bringt zudem eine Spende von 250 Euro vorbei!

07.05.: Großer Tanzkursabschluss im Passauer Gasthaus Vogl

 

Unsere Schüler feiern heute mit  Eltern, Freunden und Personal ihren Tanzkursabschluss. Alle sind herausgeputzt als wollten sie Topmodells werden. Zuerst zeigen sie die gelernten Standardtänze. Anschließend geht die Post ab und alle Gäste "rocken" den Vogl-Stadl in Passau! Ein großes Kompliment geht an die Organisatorin Birgit Hermann mit ihrem Team!

 

 

06.05.: Herzlicher Empfang für die Firmlinge aus Neukirchen


Seit vielen Jahren besuchen uns die Firmlinge aus Neukirchen am Inn. Die Klasse K6 begrüßt sie herzlich und lädt zum gemeinsamen Spiel auf unseren tollen Spielplatz...

05.05.: Viele Karten vom Luftballon-Wettbewerb sind schon zurück


Am Tag der offenen Tür wurden bunte Luftballons mit Karten der Don Bosco-Schule in den Himmel geschickt. Mittlerweile sind fast 20 Karten gefunden worden. Aus Ringelai, Künzing und Tschechien gibt es schon Rückmeldungen. Am Sommerfest (9. Juli) wird der Sieger gefeiert!

04.05.: Inklusive Märchenstunde mit dem Gisela-Gymnasium


An der Don Bosco-Schule steht heute eine Märchenstunde auf dem Stundenplan. 15 Mädchen der 9. Klasse des Gisela-Gymnasiums Passau gestalten und spielen mit unserer Klasse K1a das Märchen "Schneewittchen". Die Aufführung in der Aula findet großen Anklang und viel Applaus!

03.05.: Promiturnier beim EC Neustift bringt sagenhafte 750 Euro


Alexander Schäfer veranstaltet jedes Jahr ein Prominententurnier im Stockschießen zugunsten der Don Bosco-Schule. Dieses Jahr bringt er persönlich mit Stadtrat Andreas Rother sagenhafte 750 € vorbei. Die Klasse K4/5 empfängt den Weltmeister und lässt sich von der Sportart begeistern. 

 

02.05.: PNP-Bericht über TdoT "Erziehen als Sache des Herzens"

Auf Augenhöhe mit den Kindern wollte Bischof Stefan Oster sein. Sie erklärten ihm, was er von ihnen lernen kann. − Foto: can/ caritas news

Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeifen lassen – was der heilige Don Bosco einst lebte, tragen die Kinder der Don-Bosco-Schule der Caritas in Passau weiter. Beim Tag der offenen Tür am Samstag feierten die körperlich behinderten Kinder ein fröhliches Fest mit ihren Eltern, Lehrern und Bischof Dr. Stefan Oster SDB. Wie die Spatzen pfiffen sie beim Gottesdienst. Es hat allen gut getan, wie der Bischof auf Augenhöhe mit den Kindern vom großen Heiligen der Salesianer erzählte, lebensnah und in einfachen Worten. "Jedes Kind ist ein Edelstein", habe Don Bosco gelehrt. Die Kinder erklärten dem Bischof, von ihnen in der K-Schule könne er lernen, "wie man einen Handstand macht" und dass "man ganz gut beten kann", wenn man mit Jesus Christus Freundschaft schließt. In der Förderschule ist die Don-Bosco-Familie mit ihrem Herzensreichtum zuhause. Kinder mit Behinderung begleiten und fördern, damit sie lernen, selbstständig und unabhängig ihr Leben zu gestalten – das ist Schritt für Schritt Integration, Inklusion und Tag für Tag eine anspruchsvolle Aufgabe. Darauf komme es auch an, sagte Caritasdirektor Dr. Wolfgang Kues. Er lud zum Fest der Schul- und Caritasfamilie.

Bischof Oster brachte ein Geschenk mit, den neuen Namen für die K-Schule, die jetzt Don-Bosco-Schule heißt. Der Heilige und Gründer der Gesellschaft des Heiligen Franz von Sales – Salesianer Don Boscos (SDB) – ist ein Förderer von Kindern und jungen Leuten. Wie dies im Alltag der Schule und Förderstätte gelebt wird, konnten Bischof und Gäste miterleben. Oster durfte einen neuen Hirtenstab mit nach Hause nehmen, aus Keramik mit einem Spatzen, um an den heiligen Don Bosco zu erinnern. Dieses Miteinander der Lehrer, Eltern und Schüler, bei dem Spatzen fröhlich pfiffen, war eine Sache des Herzens. In der K-Schule werden 128 Schüler in zehn Klassen unterrichtet, davon sind 24 Schüler an der Grundschule Salzweg und 10 in der Außenstelle Schweinhütt. 64 Kinder und Jugendliche erhalten zusätzlich individuelle Begleitung. Die Schüler kommen fast aus ganz Niederbayern und dem Schulamtsbezirk Schärding. "Wir vermitteln den Kindern heimatnah in einer überschaubaren Einrichtung Kompetenzen", erklärt Leiter Karl Bischof. In anderen Worten sagte er mit Blick auf die Schüler: "Wir dürfen die Edelsteine der Gesellschaft hier polieren." Die heilpädagogische Tagesstätte ergänzt das schulische Angebot. Dort werden die Kinder nach dem Unterricht betreut und gefördert. Es geht um lebenspraktische Selbstständigkeit und die Entwicklung einer eigenständigen Persönlichkeit. "Wir fördern das körperliche und psychische Wohlbefinden. Das wirkt sich positiv auf die soziale Integration aus", sagt Karl Bischof. Auf Antrag der Eltern betreuen Lehrkräfte die körperbehinderten Kinder an den Regelschulen zusätzlich. (PNP am 2. Mai 2016)

01.05.: Video über Besuch des Bischofs auf der Seite des Bistums


Bischof Dr. Stefan Oster betet mit der K2 das "Vater unser" mit Gebärden. Auf der Homepage des Bistums ist ein tolles Video über den Besuch des Bischofs an der Don Bosco-Schule zu sehen (hier klicken). Es zeigt auch berührende Begegnungen in den Klassen und Gruppen.

 

30.04.: Beeindruckende Namensweihe am Tag der offenen Tür

[Keine Beschreibung eingegeben]

Am Tag der offenen Tür feiern Eltern, Schüler und das Personal mit Bischof Dr. Stefan Oster SDB einen beeindruckenden Gottesdienst. Unser Bischof segnet bei der Namensweihe symbolisch für Don Bosco die wunderschönen Spatzen aus Ton.

[Keine Beschreibung eingegeben]

Zusammen mit Caritasdirektor Dr Wolfgang Kues besucht unser Bischof den "Live-Unterricht" in den Klassen. Fabian trägt sein Don Bosco-Gedicht mit dem Talker vor. Zum Abschluss werden Don Bosco-Karten in einem Luftballonwettbewerb in die Welt geschickt... 

[Keine Beschreibung eingegeben]

 

29.04.: PNP kündigt den morgigen Tag der offenen Tür an


Unter "K-Schule" ist die Caritas-Einrichtung für Kinder mit körperlichen Beeinträchtigungen in Passau jedem bekannt. Jetzt erhält die Förderstätte einen Namen: Don Bosco Schule. Beim Tag der offenen Tür am Samstag, 30. April, ab 9.45 Uhr nimmt Bischof Stefan Oster die Namensweihe persönlich vor. Der Heilige Don Bosco gilt als "Vater und Lehrer der Jugend" und passt damit als Patron gut zur Förderschule und zur Tagesstätte. Für ihn stand fest: "Erziehen ist vor allem Sache des Herzens". Das gilt auch für die Caritas-Förderschule. In der K-Schule werden 128 Schüler in zehn Klassen unterrichtet, davon sind 24 Schüler an der Grundschule Salzweg und 10 Schüler in der Außenstelle Schweinhütt. 64 Kinder und Jugendliche erhalten zusätzlich individuelle Begleitung. Die Schüler kommen fast aus ganz Niederbayern sowie dem Schulamtsbezirk Schärding. "Wir versuchen, den Kindern heimatnah in einer überschaubaren Einrichtung Kompetenzen zu vermitteln. Sie sollen bei uns lernen, selbstständig und unabhängig ihr Leben zu gestalten", so Leiter Karl Bischof. Der Gottesdienst mit Namensweihe beginnt um 10 Uhr, ab 11.30 Uhr können Besucher den Unterricht und die Angebote der Tagesstätte live miterleben. Weitere Programmpunkte sind ab 13 Uhr ein gemeinsames Essen und ab 13.45 Uhr ein Luftballonwettbewerb.

28.04.: Bischof Dr. Stefan Oster gibt Interview für Schülerzeitung


Helmut Fesl und Lukas Ennser sind Redakteure der neuen Don Bosco-Schülerzeitung, die im Juli erscheinen wird. Gekonnt führen sie ein Interview mit Bischof Dr. Stefan Oster.  Die Fragen stammen aus den den einzelnen Klassen. Das wird sicher eine sensationelle Erstausgabe!

27.04.: Viele Fragen an unseren Bischof Dr. Stefan Oster SDB


Bischof Dr. Stefan Oster besucht heute seine Don Bosco-Schule. Die Schüler haben viele Fragen vorbereitet, die er alle beantwortet. Bei den Fragen nach Frau und Familie muss er herzhaft fragen. Mit Begeisterung erzählt er von seiner Zeit als Salisianer Don Boscos im Kloster Benediktbeuren. Das "Vater unser" betet er mit den Schülern, die ihm die Gebärden dazu zeigen. Am Samstag wir er um 10 Uhr am Tag der offenen Tür den Gottesdienst mit Namensweihe feiern. Fotos und Video vom Besuch gibts auf der Facebookseite des Bischofs!

 

26.04.: Tolles Programm für den Tag der offenen Tür


Am Tag der offenen Tür wird Eltern und interessierten Personen ein vielfältiges Programm geboten. Beginn ist am Samstag, den 30. April um 9.30 Uhr. Um 9.45 erfolgt die Begrüßung durch unseren Caritasdirektor Dr. Wolfgang Kues. Bischof Dr. Stefan Oster SDB feiert um 10 Uhr mit uns einen Gottesdienst mit Namensweihe. Von 11.30 bis 13 Uhr kann man Unterricht und Angebote der Heilpädagogischen Tagesstätte "live" erleben. Um 13.45 schließt der Tag mit einem großem Don Bosco-Luftballonwettbewerb. (Programm - hier klicken)

25.04.: Erste Hilfe-Kurs für das Personal der Don Bosco-Schule


Alle zwei Jahre kann sich das Personal der Don Bosco-Schule in der ersten Hilfe fortbilden lassen. Der Malteser Hilfsdienst zeigt, wie erste Maßnahmen z.B. Leben retten können .

23.04.: Viele Spenden für die Don Bosco-Schule beim EC Neustift


Auch dieses Jahr veranstaltet der EC Neustift wieder ein Promi-Turnier zugunsten der Don Bosco-Schule. Wieder gewinnt das Team Schäfer den tollen Wanderpokal. Das Team Rother mit den K-Botschaftern Oberbürgermeister Jürgen Dupper und Tennisstar Peter Seidl unterliegt knapp.

 

22.04.: Mittagessen mit unserem Bischof Dr. Stefan Oster


Bischof Dr. Stefan Oster lädt Schüler und Eltern seiner Don Bosco-Schule zum Mittagessen ein. Die "Mensa Episcopi" (Tisch des Bischofs) ist festlich gedeckt. Es gibt frische Tomatensuppe, leckeren Fisch und einen zauberhaften Eisbecher. Bischof Oster erzählt von sich und will auch viel von seinen Don Bosco-Schüler wissen. Mia und Paul hören gespannt zu.

 

20.04.: Die Mädchen lieben das Chillen auf der Gartenlounge


Während die Jungs Basketball spielen, chillen die Mädels lieber auf der neuen Gartenlounge. Vanessa, Corinna und Theresa erholen sich vom anstrengenden Schulvormittag...

19.04.: In jeder freien Minute spielen diese Jungs Basketball


Thomas versucht von hinten direkt in den Basketballkorb zu treffen. Das nennt man einen "Dreier", weil es dafür drei Punkte gibt. Josef, Philipp, Julius und Leo schauen gespannt zu...

18.04.: Tolle Spiele in der Schülerfahrt der K2 nach Klaffer 


Klaffer ist ein kleiner Ort am Hochficht im Mühlviertel in Oberösterreich. Die Klasse K2 hat das rollstuhlgerechte Grenzlandcamp für ihr Schullandheim gebucht. Sie waren im Museum, haben viele Tiere gesehen, Freundschaftsbänder gebastelt und viel gespielt.

17.04.: Bischof Oster lädt Kinder und Eltern zum Mittagessen ein


Bischof Dr. Stefan Oster lädt Kinder und Eltern der Don Bosco-Schule zum Mittagessen ein. In diesem Zimmer dürfen sie mit ihm gemeinsam "ganz privat" das Mittagsmahl teilen!

15.04.: Wer gewinnt wohl beim Spiel "Mensch ärgere dich nicht"?


Mia und Lena spielen gerne "Mensch ärgere dich nicht". Das Spielbrett und die  Figuren haben sie aus Holz gebaut. Wer sich dennoch ärgert und wer sich freut, ist klar erkennbar...

14.04.: Die Klasse K9 schwebt beim Münchenausflug auf Wolke 4


Philipp Dittberner gibt ein Konzert in München. Mit seinem Song "Wolke 4" hat einen Riesenhit gelandet. Die Klasse K9 ist live dabei. Vor dem Konzert machen sie die Münchener Innenstadt unsicher. Am frühen Morgen kehren sie in die Schule nach Passau zurück. Zu Schulbeginn liegen die Jungs noch immer auf ihren Matten und träumen von der Wolke 4...

13.04.: Lukas drückt seinem FC Bayern die Daumen


Lukas schwärmt für den FC Bayern München. Gerne wäre er heute in Lissabon. Das geht nicht. Er drückt seinen Lieblingsverein am Fernseher die Daumen. Tore schießen übt er mit dem Riesenball.

12.04.: Maxim genießt die Sonnenwärme auf der Fensterbank


Die Morgensonne scheint ins Klassenzimmer der K1. Die Fensterbank ist warm. Maxim legt seinen Kopf darauf und genießt Sonne und Wärme. Ob er so Energie für den Unterricht auftankt?

11.04.: Bianca und Darius spielen im Theater der Herzwerker


Es gibt Handwerker, es gibt  Kopfwerker. Und es es gibt Menschen die mit Kopf, Hand und vor allem Herz arbeiten: z.B. Erzieher und Kinderpfleger.  Beim Projekt Herzwerker will man Menschen für soziale Berufe gewinnen. Sechs Jugendliche, darunter Bianca und Darius von der Don Bosco-Schule, werden mit Theaterregisseur Jean-Francois Drozak ein Theaterstück planen und aufführen. Premiere ist am 12. Mai in der Realschule Niedernburg.

09.04.: Nur noch drei Wochen zum Tag der offenen Tür

[Keine Beschreibung eingegeben]

Die Vorbereitungen zum Tag der offenen Tür am 30. April  (9.30 - 14 Uhr) laufen auf Hochtouren. In jeder Klasse bzw. SVE-Gruppe kann man Untericht "live" erleben. Unser Bischof Dr. Stefan Oster wird um 10 Uhr einen Gottesdienst mit Namensweihe feiern. Anschließend kann man sich ausführlich über das Förderangebot von Schule, Tagesstätte und Therapie informieren.  

07.04.: Flotte Reitstunden auf dem Reiterhof in Satzbach


Franka Weber von der Schülermitverantwortung (SMV) organisiert zum dritten Mal Reitstunden bei Eva Bömisch im Reiterhof Satzbach. Das herrliche Wetter scheinen die Don Bosco-Schüler und ihre Pferde zu genießen. Flott sind sie jedenfalls unterwegs...

05.04.: In der Don Bosco-Schule ist Kochen auch Männersache


Raphael und Xaver kochen gerne. Die Meisterköche zaubern als Nachspeise einen leckeren Schokolade- und Vanillepudding. 

04.04.: Don Bosco-Schüler freuen sich auf die Schule ...


Was ist den mit den Don Bosco-Schülern los? Sie freuen sich auf die Schule! Verena, Steffi, Kevin und Schnupperschüler Leon genießen den ersten Schultag nach den Osterferien... 

01.04.: Die Osterferien werden bis Sonntag verlängert!


Am heutigen Freitag sind amtlich die Osterferien beendet. Ergotherapeutin Theresa Pfütz freut sich zwar schon auf die Schüler, würde aber gerne die Osterferien etwas verlängern. Deshalb wird Samstag und Sonntag auch noch frei gegeben. Wir sehen uns am Montag...

31.03.: Ein riesiges Mikadospiel steht auf dem Schlittenberg


Unser Spielplatz ist um ein Kunstwerk reicher! Firma Hupp hat ein übergroßes Mikadospiel aus Holz gestaltet. Es steht oben auf unserem Schlittenberg. Spielen kann man damit leider nicht... 

29.03.: "Mia fia di" sammelt 28.000 € für unseren Jakob


Es war ein Mega-Event, das „Mia fia di“ im vergangenen September aus dem Boden stampfte. Für den kleinen Jakob (4) organisierte der Passauer Helferverein ein gigantisches Benefiz-Familienfest. Gut 5000 Menschen unterstützten den chronisch kranken Buben, darunter so namhafte Künstler wie Andy Borg oder Julian David. Über 28 000 Euro kamen bei dieser Veranstaltung auf Gut Aichet in Thyrnau zusammen. Eine mehr als stolze Summe, die jetzt an die Familie Allmannsberger überreicht werden konnte.
Kurzer Rückblick: Es ist September 2012: Bei der routinemäßigen Kinder-Untersuchung bemerkt der Arzt eine anormale Entwicklung des Bewegungsapparats und überweist den kleinen Jakob in die Passauer Kinderklinik. Anhand von Gewebeproben wird zur Gewissheit: Jakob leidet an der seltenen genetischen Erkrankung SMA II (spinale Muskelatrophie). Jakob lernt weder laufen noch krabbeln, da ihm hierzu einfach die Muskelkraft fehlt. „Uns ist es anfangs nicht aufgefallen, es gibt ja schließlich viele Kinder, die erst später krabbeln oder laufen. Erst nachdem Jakob keinerlei Anzeichen machte, sich zu bewegen, wurden wir unsicher“, sagte Papa Mario damals. Die Familie befand sich gerade bei der Sanierung des elterlichen Wohnhauses, als sie die Hiobs-Botschaft erreicht. „Wir waren mit der Verlegung der Fußbodenheizung fertig“, erinnert sich der Vater. Und daran, wie sich von heute auf morgen das komplette Leben geändert hat: „Alles musste neu überlegt werden. Jakob ist vollständig auf Hilfsmittel angewiesen. Er hat nicht die Kraft, selbst Treppen zu steigen oder sich gar aus einem Rollstuhl alleine herauszuheben“, erzählt der Papa weiter. Die Familie musste alles auf behindertengerechtes Wohnen einrichten.
Eine finanzielle wie auch psychische Belastung, mit der die Allmannsbergers aber nicht alleine gelassen wurden. Die Solidarität mit dem kleinen Knirps kannte keine Grenzen. Und als dann auch noch Landrat Franz Meyer die Schirmherrschaft übernahm, konnte eigentlich nichts mehr schief gehen. Die Spendenbereitschaft war beeindruckend. „Aus dieser Spendensumme konnte nun der Einbau einer Aufzugsanlage sowie der Kauf eines behindertengerechten Fahrzeugs finanziert werden“, gibt die Vorstandschaft von „Mia fia di“ zu Protokoll und betont weiter: „Der Passauer Helferverein ,Mia fia di‘ und die Familie Allmansberger bedanken sich bei allen Besuchern aus nah und fern sowie Spendern, die diesen Tag zu einem fantastischen Erlebnis für alle Beteiligten machten.“ Der weitere Dank gilt besonders allen helfenden Händen, die ein solches Fest erst ermöglicht haben. Wie die Freiwilligen Feuerwehren Thyrnau, Kellberg und Donauwetzdorf, die Blaskapelle Kellberg, das Bayerische Rote Kreuz Thyrnau, die Familie Anetseder als Hausherren, dem Reitsportverein Gut Aichet, dem Frauenbund Kellberg, der Mutter-Kind-Gruppe Grubweg, den Ladys Circle Passau, dem Trio „Scandale“, der Band „Säschn“, sowie Pfarrer Alois Anetseder.
„Musik fia di“ heißt die nächste Hilfsaktion. Auch für heuer hat sich „Mia fia di“ neben vielen kleinen Projekten eine große Hilfsaktion vorgenommen: Am Freitag, 3. Juni findet im Schlosspark in Obernzell unter dem Motto „Musik fia di“ ein Konzert mit Kabarett statt. Die Veranstaltung wird als Benefizfest für eine Familie aus dem Gemeindebereich Obernzell durchgeführt. Beginn ist bei schönem Wetter ab 17 Uhr mit Biergartenbetrieb und Rahmenprogramm. Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt. Um 19 Uhr ist Einlass, um 20 Uhr beginnt das Konzert. Nähere Informationen zur Veranstaltung und zum Kartenvorverkauf folgen in Kürze. Bericht von Michael Oswald (Am Sonntag vom 27.03.16)

27.03.: Die Osterkerzen begleiten die Don Bosco-Schule 


Unser Pfarrer Franz Schollerer zündet die Osterkerze der Schule an.  Die Geschichte der Auferstehung von Jesus Christus wird erzählt. Die Schüler der Don Bosco-Schule haben eigene wunderschöne Kerzen gestaltet, die sie im gesamten Kirchenjahr begleiten werden.


24.03.: Karli wünscht sich ein Radl vom Osterhasen


Karli darf ein neues Therapierad ausprobieren. Er legt sich richtig ins Zeug. Sogar die Kurve bereitet keine Probleme. Ob er an der nächsten Tour de France teilnehmen kann?

23.03.: Die Kinder der Klasse 1a freuen sich über das Osternest


Auch die Kinder der Klasse K1a durften am letzten Schultag ihre Osternester im Freien suchen. Sie freuten sich über Schokolade, Eier und ein paar Kleinigkeiten mehr...

22.03.: Fernsehtipp "Die Fledermausschule" in Galileo (Pro 7)

In der  heutigen Galileo-Sendung, ab 19.05 Uhr auf Pro 7, wird über den blinden Amerikaner Juan Ruiz berichtet. Er "sieht" mit einer besonderen Technik, die an Fledermäuse erinnert. Unsere blinden Kinder Quirin (SVE1) und Sarah (K3/4) haben mit ihm schon gearbeitet!

21.03.: Die Jungs der SVE 2 finden schnell ihre Osternester


In der SVE 2 sind nur Jungs. Obwohl ihre Osternester gut versteckt sind, sind alle in wenigen Minuten gefunden. Stolz zeigen die Jungs ihre Nester.

19.03.: Gelbe Kükennester für die Kinder der SVE 1


Für die Kinder der SVE 1 sind gelbe Küken auf dem Spielplatz versteckt. Nachdem jeder sein "Kükennest" gefunden hat, trifft man sich zum Osterfoto bei Sonnenschein.

18.03.: Mit Gottesdiensten und Brunch in die Osterferien


Pfarrer Franz Schollerer bereitet unsere Kinder und Jugendliche auf das Osterfest vor: Mit der SVE und den ersten Klassen feiert er einen Wortgottesdienst, mit den "Großen" einen beeindruckenden Ostergottesdient. Unsere Partnerklassen gehen gemeinsam mit der Grundschule in die Salzweger Kirche. Anschließend findet in allen Klassen ein Osterbrunch statt.

 

16.03.: Viele Kugeln für den Tag der offenen Tür am 30. April...


Selda gestaltet Kugeln aus Styropor. Sie werden am Tag der offenen Tür am 30. April eine wichtige Rolle spielen. Bischof Dr. Oster wird um 9.45 Uhr einen Gottesdienst mit Namensweihe feiern. Anschließend kann man Unterricht an der Don Bosco-Schule "live" erleben. Angebote der Tagesstätte und der Therapie zeigen unsere ganzheitliche Förderung bis 14 Uhr.

15.03.: Kinderhilfe Holzland will Don Bosco-Kinder unterstützen


Peter Stuiber ist Ansprechpartner der Kinderhilfe Holzland. Sein Verein hilft Kindern aus dem Landkreis Passau und Rottal-Inn, die z.B. mit Behinderung leben müssen. Beim Besuch an unsere Schule  freundet er gleich sich mit Quirin und Leo an. Zukünftig würde er gerne unsere Kinder unterstützen Wer Hilfe benötigt, kann sich bei Herrn Bischof oder direkt beim Verein melden!

13.03.: Fast hundert Kuchenspenden für den Truckerfrühschoppen


Beim großen Truckerfrühschoppen der Firma Paul in Passau-Sperrwies darf unser Elternbeirat wieder Kuchen, Torten und Kaffee anbieten. Vielen Dank an die fast 100 Kuchenspender!!! Alleine die Pfarrei Dommelstadl hat 13 leckere Torten gespendet. Bis 15 Uhr wird heute noch verkauft...

12.03.: Alte Bekannte auf der bayerischen K-Schulleitertagung


Zweimal im Jahr findet die Schulleiter-Konferenz der bayerischen K-Schulen statt. In der Landesschule für Körperbehinderte in München trifft Herr Bischof auf einen alten, lieben Bekannten: Der ehemalige Leiter unserer HPT Timo Neudorfer ist im Bezirk Oberbayern für strategische Fragen zuständig. Zusammen mit der Referentin des bayerischen Bezirkstages Julia Neumann-Redlin  muss er Fragen u.a. zur Thematik Schulbegleitung und HPT beantworten.

11.03.: Josef Krenner referiert über frühkindliche Bindung


Josef Krenner ist stellvertretender Leiter der Caritas-Frühförderstelle Passau. Dort ist er Experte für das Modellprojekt "Die wichtigen Jahre 0-3". Auch in unserer SVE werden in begründeten Fällen Kinder unter drei Jahren aufgenommen. In seiner Fortbildung referiert er gewinnbringend zur Thematik "Frühkindlichen Bindung und Bindungsqualität".

10.03.: PNP-Bericht "Severinschule wird für 16 Mio. fit gemacht"

Völlig marode ist der Hartplatz am Förderzentrum. An seiner Stelle soll die neue Turnhalle gebaut werden. − Foto: Jäger

Bauarbeiter werden in den nächsten Jahren das Bild im Caritas-Förderzentrum in Grubweg bestimmen. Das Gebäude, das die beiden Behindertenschulen St. Severin (für Kinder und Jugendliche mit geistigen Handicaps) und Don Bosco (körperliche Handicaps) beherbergt, wird fit gemacht für die Zukunft. An der Notwendigkeit der Baumaßnahmen gibt es nicht den Hauch eines Zweifels, das wurde nun im Stadtrat deutlich: Nach vier Minuten Erläuterung hat der Bauausschuss das Projekt durchgewunken, einstimmig und ohne nennenswerte Nachfrage. Nicht alltäglich für eine Großbaustelle mit geschätzten 16 Millionen Euro Volumen. Neu gebaut werden zusätzliche Klassenzimmer und Verwaltungsräume und eine Turnhalle. Insgesamt entstehen rund 1150 Quadratmeter Hauptnutzfläche neu, die Kosten werden sich auf voraussichtlich ca. 5,2 Mio. Euro belaufen. Mehr als das Doppelte, ca. elf Mio. Euro, sind für die Sanierung des 40 Jahre alten Altbaus vorgesehen, allein daran sieht man, wie nötig sie ist. Wer den Altbau betrachtet, innen wie außen, wird Severin-Schulleiter Thomas Deschner recht geben, wenn er sagt: "Er ist natürlich allein energetisch eine Katastrophe. Wir heizen buchstäblich zum Fenster raus." Aber auch von der Raumaufteilung her passt das Gebäude nicht mehr zu den Ansprüchen moderner Behinderten-Pädagogik. Das sieht die Regierung von Niederbayern auch so, der das Gebäude gehört und die es an den Caritas-Verband Passau vermietet. "Die Anforderungen an die Barrierefreiheit sind gestiegen, auch durch Art und Schwere der Mehrfachbehinderungen der Schüler", erklärt Pressesprecherin Sarah Pancur. Und natürlich seien energetische Maßnahmen erforderlich. Auch sie gibt als weitere Gründe für die Millionen-Investitionen an : Funktionale Mängel (Raumstrukturen), fehlende Turnhalle und Klassenräume sowie Flächen im Verwaltungsbereich und geänderte Brandschutzanforderungen.Als eine Konsequenz daraus wird die Brandmeldeanlage von Alt- und Neubau (2005 eröffnet) verbunden; gleiches gilt laut Pancur für die Heizung. Die Zufahrt zu den beiden Schulen ist ein Nadelöhr, vor allem die Schul-Kleinbusse haben täglich ihre liebe Not damit. "Die Zufahrtssituation wird erweitert, deshalb kommt das jetzige Hausmeister-Häuschen dort weg", erklärt Schulleiter Deschner. Er brütet seit Jahren zusammen mit seinem Schulleiter-Kollegen Karl Bischof von der Don-Bosco-Schule und weiteren Beteiligten über Raumprogrammen, Zuschussanträgen und dergleichen mehr. Die Planungen laufen intensiv seit 2012, "was bei einer Maßnahme dieser Größenordnung aber normal ist", wie Regierungssprecherin Pancur relativiert. Thomas Deschner hat Verständnis dafür, dass heuer erst einmal mit Vorbereitungen begonnen wird und der eigentliche Bau voraussichtlich erst 2017 beginnt, doch warteten Lehrer und Eltern sehnsüchtig darauf: "Ich höre immer wieder die Frage, wann’s denn endlich los geht." Kein Wunder, schließlich waren Anbau und Sanierung schon Thema vor seiner St.-Severin-Zeit, die 2010 begann, also in der Ära des "Schulgründers" Max Absmeier.

09.03.: Musik begeistert die Kinder der Don Bosco-SVE


Die Kinder der SVE 2 (Schulvorbereitende Einrichtung) lieben Musik. Wenn die Lehrerin Julia Steinhoff mit der Gitarre spielt und mit ihrer schönen Stimme singt, ist es mucksmäuschenstill...

08.03.: 3000€ für Don Bosco beim 24-Stundenmarathon


Günther Scharzkopf ist Vorsitzender des Tittlinger Radclubs. Beim 24-Stunden-Spendenmarathon hat der Verein sagenhafte 12.000 € eingenommen. 3000 € gibt es jeweils für unsere Don Bosco-Schule, für St. Severin, Frühförderung und "Sportlich helfen e.V."!

07.03.: Vorbereitungen für Tag der offenen Tür laufen auf Hochtouren


Am Samstag, den 30. April findet von 9.30 bis 14 Uhr unser Tag der offenen Tür statt. Bischof Dr. Stefan Oster wird mit uns einen Gottesdienst mit Namensweihe feiern. Die Vorbereitungen in den einzelnen Klassen laufen schon auf Hochtouren. Unsere Abschlussklasse gestaltet Gartenstäbe aus Ton. Außerdem gibt es Don Bosco-Spatzen und viele andere Kunstwerke ...

06.03.: Hundert Kuchen und Torten für das Truckerfest gesucht!


Nächsten Sonntag am 13. März von 9 - 13 Uhr findet bei der Firma Paul der große Truckerfrühschoppen statt. Letztes Jahr kamen 10.000 Besucher. Unser Elternbeirat darf den Kuchen- und Kaffeeverkauf übernehmen. Sie benötigen dazu aber über hundert Kuchen und Torten. Liebe Eltern, Personal und Freunde der Schule, bitte helft uns und besorgt Kuchen!

04.03.: Marco zeigt den Salzweger Firmlingen die Don Bosco-Schule


Der Besuch der Salzweger Firmlinge ist Tradition. Sie kennen die Don Bosco-Schüler aus den Partnerklassen in der Salzweger Grundschule. Pastoralreferent Thomas Weggartner kommt mit 50 Kinder und Erwachsene. Marco aus der K6 und HPT-Leiter Martin Hobelsberger erklären den Rollstuhl-Parcour. Ob sie auch schnell genug sind?

03.03.: Daniela gestaltet in der Teilschule ein bunten Elefanten


Daniela besucht in diesem Jahr die Teilschule unserer Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE). Stolz zeigt sie ihr tolles Elefantenbild. Farben, Formen, Zahlen, Buchstaben und erste Wörte hat sie schon gelernt. Sie übt fleißig weiter, denn sie wird nächstes Jahr in die Schule gehen. 

02.03.: Kommunionkinder freuen sich auf den 12. Juni


Unser Pfarrer Hans Schollerer trifft sich zum ersten Male mit den Kommunionkindern. Sie zeigen ihm, dass sie schon richtig gut beten können. Ihre Erstkommunion findet am 12. Juni in Grubweger Kirche St. Michael statt. 

01.03.: Gemeinsamer Unterreicht mit der Mittelschule St. Nikola


Die Klasse K7/8 besucht ihre Partnerklasse an der Mittelschule St. Nikola in der Passauer Innenstadt. Nach der Schulführung gibt es beim anschließenden Frühstück viel zu erzählen. Beim gemeinsamen Unterricht steht das Betriebspraktikum in AWT und Englisch auf dem Stundenplan.

27.02.: PNP-Bericht "Ein Hauch von Gold lag in der Luft"

Einblicke in die Welt des Spitzensports: Anna Schaffelhuber (Mitte) in der K-Schule. − Foto: Heisl

Es war ein Glückstag für die Kinder der K-Schule "Don Bosco" in Grubweg und in der Hans Bayerlein Schule, dem Sonderpädagogischen Förderzentrum. Die fünfmalige Olympiasiegerin und zweimalige Weltmeisterin im alpinen Skisport Anna Schaffelhuber (23) stattete ihnen einen ausführlichen Besuch ab, schilderte ihre Lebensgeschichte und gab Einblick in die Welt des Spitzensports. Zwei olympische Medaillen hatte sie mitgebracht, die die Runde machten und die jeder einmal in die Hand nehmen durfte. Als sich die Türe zum Aufzug öffnete und die Olympiasiegerin sichtbar wurde, brandete Beifall auf aus der Aula, in der sich die Schüler und Lehrer der K-Schule versammelt hatten. Dabei war auch der international erfolgreiche Tenniscrack Peter Seidl, ein weiteres Aushängeschild des Spitzensports von Menschen mit Handicap. Vor den erwartungsvollen Gastgebern saß anschließend fast zwei Stunden lang eine junge sympathische Frau, die freiweg aus ihrem Leben erzählte. Schon als Kind an den Rollstuhl gefesselt, merkte sie beim Spielen mit den zwei Geschwistern, dass nicht alles möglich war, aber auch früh behalf sie sich mit Rampen, damit sie Hindernisse überwinden konnte. Schaffelhuber hat ihre Wurzeln in der Nähe von Landshut, wohnt aber heute in München. Mit einem Film und einer Bilderserie zeigte sie den Alltag als Spitzensportlerin und die größten Momente ihrer Karriere. Wenn man sie so sitzen sieht, eher zierlich und etwas zerbrechlich, kann man kaum glauben, dass sie mit ihrem Sportgerät beim Abfahrtslauf über 130 km/h schnell zu Tale rast.Begonnen habe alles, als ihr Papa in der Zeitung vom Monoskifahren gelesen hatte. Die Tochter probierte das einmal aus, was gar nicht so leicht war, weil für eine Zwölfjährige die Skier viel zu groß waren. Doch sie freundete sich mit den Latten an, besuchte einen Sichtungslehrgang und arbeitete sich Schritt für Schritt über die bayerischen, deutschen und internationalen Meisterschaften hoch. Sie war gerade 17 geworden, da hatte sie die halbe Quali für Olympia 2010 in Vancouver in der Tasche. Schließlich klappte der Start und sie holte immerhin Bronze im Super-G und das nach einem schwierigen Jahr 2009, in dem sie auch den Ski wechseln musste. Dann ging alles Schlag auf Schlag, dem ersten Gesamtweltcup 2011 folgten weitere vier. Sie holte die kleine Kugel in den Disziplinen Slalom, Abfahrt und Riesenslalom. Vier Weltmeistertitel holte sie 2011 und 2013, was ihr auch den Titel einer Sportlerin des Jahres einbrachte. Das war auch der Grundstein für Olympia 2014 im russischen Sotschi. "Man muss ganz oben stehen, mindestens aber eine Medaille machen", war ihre Losung. In Sochi gelang ihr dann Unfassbares: fünfmal Gold in allen fünf alpinen Disziplinen. Anna Schaffelhuber trainiert in München an der Sportschule und bewältigt nebenbei auch noch ein Lehramtsstudium für Realschule. Ihr Hauptberuf sei aber Skifahren, gibt sie freimütig zu. Wenn ich oben am Start stehe, weiß ich nie was unten rauskommt", schildert sie die Anspannung vor dem Start, "ich muss einfach machen was ich kann". Natürlich habe es auch schon Stürze gegeben, Gehirnerschütterungen zwar, aber noch keine Knochenbrüche. Die Leistungssportlerin gab den Kindern auch Einblicke in das Leben im olympischen Dorf, täglich galt es um 5 Uhr aufzustehen um keinen Start zu versäumen. Nach sieben Jahren ohne Pause wolle sie heuer etwas kürzertreten, meinte die junge Frau. Trotzdem geht es schon morgen wieder in die USA zum nächsten Weltcup. Nachdem Schaffelhuber den großen Bahnhof bei der Rückkehr in der Heimat geschildert hatte, durfte gefragt werden und es gab auch reichlich Autogramme von der sympathischen Sportlerin. Was ein Mono-Ski koste? 2000 bis 3000 Euro war die Antwort, ihrer koste aber so viel wie ein Kleinwagen. Und was sie im Sommer mache? Der sei sehr kurz, deshalb nutze sie ihn, um sich fit zu halten und zu lesen. Zum Alltag im Rollstuhl meinte sie, der sei oft schwieriger als Skifahren. "Würdest du auch Botschafterin für unsere Schule machen?", fragte Rektor Karl Bischof. Wie aus der Pistole geschossen kam ein klares "Ja". (Bericht von Josef Heisl)

26.02.: Anna Schaffelhuber bringt ihre Goldmedaillien mit

 

Anna Schaffelhuber hat in Sotschi fünf Goldmedaillien gewonnen. Seitdem ist sie eine der bekanntesten Sportlerinnen in Deutschland. Sie erzählt über ihre Familie, ihr Leben im Rollstuhl und vor allem über ihre Wettkämpfe. Ihre Goldmedaille wiegt über ein Kilo. Die Schüler stellen viele Fragen und erhalten alle selbstverständlich Autogramme.

25.02.: Die Klasse K3/4 erklimmen den Jenner in Berchtesgaden


Nach einem Tag im Haus der Natur in Salzburg geht es hoch hinauf. Die Klasse K3/4 erklimmt den Berg Jenner in Berchtesgaden. Anschließend erholen sich alle in der warmen Watzmanntherme. Hundemüde aber glücklich werden sie heute ins Bett fallen!

24.02.: Starkes Schneetreiben bei den Skitagen der Läufer 


Die Skitage unserer Läufer fangen gut an! Kaum sind unsere Skifahrer in Mitterfirmiansreuth angekommen, müssen sie unseren Bus anschieben. Für den Erlebnispädagogen und Organisator Roland Schneider ist es "kreatives Aufwärmen". Nur Skifahren ist schöner...

23.02.: Dominik und Eric helfen bei der ELECOK-Beratung


Dominik und Eric kommunizieren eindrucksvoll mit ihren Talkern. Aus ganz Niederbayern kommen Eltern mit ihren Kindern in die ELECOK-Beratungsstelle der Don Bosco-Schule, um sich beraten zu lassen. Die Jungs aus der SVE zeigen gerne ihr Können. 

22.02.: Philipp baut einen V-Motor für den Technikunterricht


Philipp interessiert sich für Technik. Wie funktioniert denn ein V-Motor? Mit nur einem kleinen Schraubzieher baut er einen Bausatz zusammen. Seine Klassenkameraden sind stolz ihn! 

21.02.: Kuchen und Torten für Truckerfest am 13.03. dringend gesucht!


Am 13. März veranstaltet die Firma Paul in Passau-Sperrwies ihr großes Truckerfest. Es werden wieder 10.000 Besucher erwartet. Unser Elternbeirat darf wieder Kaffee und Kuchen verkaufen. Deshalb benötigen wir viele Kuchen und Torten. Die Pfarrei Dommelstadl wird uns wieder aushelfen. Wer kann selber backen oder Vereine, Pfarreien oder Freunde motivieren? 

19.02.: Die Don Bosco -Schüler erhalten ihre Zwischenzeugnisse


Die Schüler der Klasse K1  erhalten zum ersten Mal ein Zeugnis. Da ist die Spannung doppelt so groß. Klassenleiterin Julia Rank überreicht neben dem "amtlichen" Zwischenzeugnis noch ein wunderschönes Kinderzeugnis. Auch die fleißigen Killian, Niklas und Robin von der K4/5 zeigen stolz ihre guten Noten.


18.02.: Die Klasse K1a hat immer einen Grund zum Feiern...


Unsere Berufspraktikantin Sabrina Geissinger hatte in den Ferien Geburtstag. Heute feiern sie in der Klasse K1a mit Liedern, guter Laune und leckerem Essen...

17.02.: Gute Laune und nette Gespräche beim Talkercafe


Das heutige Talkercafe ist sehr gut besucht. Personal, Eltern und vor allem die Talkerschüler sind gut gelaunt. Unser UK-Team mit Gabi Düll, Heidi Geib und Ingrid Meiringer verwandeln das Klassenzimmer in ein "Cafe", in dem mit oder ohne Talker bei Kuchen und heißen Getränke angenehm geplaudert werden kann.

16.02.: Zweites tolles Schnuppern im Reiterhof Satzbach


Heute dürfen die älteren Schüler zum Reiterhof in Satzbach. Franca Weber von der Schülermitverantwortung hat wieder mit organisiert. Vielleicht dürfen wir zukünftig einmal in der Woche mit Eva Bömisch Pferdeluft schnuppern...

15.02.: PNP-Bericht "Strampeln für einen guten Zweck"

Erschöpft, aber glücklich sind die gut 700 Teilnehmer nach 24 Stunden Indoor-Fahrradfahren in der Dreiburgenhalle in Tittling. − Fotos: Heisl

Tittling. Zum zweiten Mal war die Dreiburgenhalle mehr als 24 Stunden lang eine Mischung aus Disco und Fitness-Studio. Auf 32 Indoor-Cycling-Rädern – zehn mehr als noch im Vorjahr – strampelten sich gut 700 Frauen, Männer und Kinder ab, um Geld herein zu spielen. Die Bilanz: über zweihundert Teilnehmer mehr als bei der Premiere und damit ein riesiger Erfolg für das Team um Organisationschef Günther Schwarzkopf, den Präsidenten des RSC Tittling.... Es sei nicht selbstverständlich, dass Sportler sich für Schwächere einsetzen, meinte der Rektor der St.-Severin-Schule, Thomas Deschner. Das Geld werde er für seine Schüler verwenden, die an den Special Olympics teilnehmen, für die Kinder sei das nächste Ziel die Bundesolympiade in Hannover.... Rektor Karl Bischof von der Passauer K-Schule Don Bosco sprach tief beeindruckt allen ein großes Lob aus und dankte schon heute für die kommende Spende. Ähnlich sahen es die Vertreter des Förderzentrums für Säuglinge, Kleinkinder und Vorschulkinder, die dritten Begünstigten. Helmut Meisl von "Sportlich helfen" stellte fest: "Hier hat 24 Stunden lang der Bär getobt." Das letzte Wort hatte Günther Schwarzkopf. Er versprach eine Wiederholung, dankte allen Helfern und den Aktiven, besonders auch dem BRK, das 24 Stunden lang in Bereitschaft gestanden habe. Mit dem Schlachtruf der Tittlinger Radler "Kette rechts" schloss er die Veranstaltung. (ganzer Bericht von Josef Heisl unter www.pnp.de)

14.02.: Sensationeller Spendenmarathon in Tittling!


Günther Schwarzkopf besitzt eine große Trockenbau-Firma in Tittling. Er ist Vorstand des Tittlinger Radvereins "rsc-tittling". Seit einem Badeunfall sitzt er im E-Rolli. Zum 2. Mal veranstaltet er in Tittling den 24Stunden-Spendenmarathon. Zusammen mit "Sportlich-helfen" wird der Erlös an die Caritaseinrichtungen Frühförderung, St. Severin und Don Bosco übergeben.

13.02.: Begeisterte Stimmung beim 24 Stunden-Spendenmarathon


In der Dreiburgenhalle Tittling geht die Post ab. 30 Indoor-Rennfahrer sitzen jede Stunde auf den Satteln und radeln für einen guten Zweck. Ein tolles Musik- und Showprogramm begeistert alle Besucher und motiviert die Sportler 24 Stunden lang. Morgen um 11 Uhr vormittags kann man die letzte Stunde live miterleben. Unbedingt vorbei kommen!

11.02.: Bischof Dr. Stefan Oster kommt zum Tag der offenen Tür


Am 30. April ist der erste Tag der offenen Tür mit dem neuen Namen Don Bosco-Schule. Unser Bischof Dr. Stefan Oster wird mit der gesamten Schulfamilie einen Gottesdienst mit Namensweihe feiern!

09.02.: Großer 24h-Indoor Cyling Spendenmarathon in Tittling


Helmut Meisl und sein Verein "Sportlich helfen" unterstützen uns seit vielen Jahren. Am 13./14. Februar findet in der Dreiburgenhalle Tittling der zweite 24-Stunden Indoor Cyling Spendenmarathon des RSC Tittling statt. Von Samstag 12 Uhr bis Sonntag 12 Uhr wird 24 Stunden mit den Radl gefahren. Den Erlös erhält "Sportlich helfen", die das Geld an die Don Bosco-Schule, St-Severin-Schule und Frühförderung weitergeben. Mehr Infos (hier klicken)

07.02.: Die Kinder unserer SVE feiern gerne eine Faschingsparty


Der Pirat Jakob tanzt mit "Pippi" Haselböck zur fetzigen Party-Musik. Jana, Leon, Theresa, Daniela, Leo und Frederik warten auf das "Fliegerlied"...

 

05.02.: Der Mann mit Hut verlässt die Don Bosco-Schule


Fast ein halbes Jahr war Maxi Kagerer im Praktikum in der Klasse K7/8. Der Mann mit dem Hut will Sozialpädagoge werden. Aber zuerst geht es in den Urlaub. Wir wünschen viel Glück für die Zukunft!

04.02.: SVE feiert Fasching mit Pippi und einem Goldschatz

 

Am Unsinnigen Donnerstag feiern unsere SVE-Gruppen einen Pippi-Langstrumpf-Fasching. Frau Prysselius führt die vielen Pippis, Piraten, Drachen zum Schatz mit vielen Goldstücken... 

 

03.02.: Schnupperreiten bei Eva Bömisch im Reiterhof Satzbach


Franka arbeitet gerne in der Schülermitverantwortung (SMV). Als begeisterte Reiterin organisiert sie fast im Alleingang Schnupper-Reitstunden bei Eva Böhmisch in Satzbach. 11 Schüler der K5 haben sich in ihre Liste eingetragen und erleben einen tollen Nachmittag auf dem Rücken der Pferde. Nach den Ferien dürfen die älteren Schüler in den Reiterhof fahren. 

02.02.: Schüler des Maristen-Gymnasiums als Praktikanten


Leo und Fabian besuchen die 10. Klasse des Maristen-Gymnasiums in Fürstenzell. In dieser Woche absolvieren sie ihr Betriebspraktikum an unserer Don Bosco-Schule. Wie man sieht haben sie guten Kontakt zu unseren Schüleren aufgebaut.

01.02.: Mohamad lernt mit Marie das Lesen und Schreiben


Mohamad kommt aus Syrien und besucht unsere Klasse K1A. Lesen und Schreiben bei der Lehrerin Frau Wagner bereitet ihm viel Freude. Gerne liest er mit seiner Klassenkameradin Marie.

31.01.: Bischof Dr. Stefan Oster kommt zur Namensweihe am 30.04.!


Am 31.01.1888 starb der italienische Preister und Pädagoge Don Bosco in Turin. Wir feiern heute seinen Namenstag Johannes. Unser Bischof Dr. Stefan Oster ist Salisianer. Das ist der Orden von Don Bosco. Bischof Oster hat sich den Namen Don Bosco für unsere K-Schule gewünscht. Deshalb kommt er persönlich zur Namensweihe am 30. April zum Tag der offenen Tür!

28.01.: An der X-Box One wird "Fifa 16" zum Fußballerlebnis


Bayern München führt gegen Real Madrid mit 7:6. Leider ist es nur ein Spiel auf der X-Box One. Beim Spiel "Fifa 16" werden Isiah, Philipp, Lukas, Marco und Tommi zu Fußballern der Weltklasse. Sie können Dribbeln und Schießen wie Ronaldo, Neymar, Müller oder Lewandowski!

27.01.: Bi- und Monoskifahrer freuen sich auf das Abschlussrennen


Skilehrer Christian Stahberger ist stolz auf seine Mädels und Jungs. Juli, Bianca, Kilian, Dominik, Christina, Fabian und Selin fahren gekonnt den Skihang in Mitterfirmiansreuth hinunter. Thomas hängt seinen Begleiter Herrn Kaiser schon ab. Morgen um 10 Uhr steht das große Abschlussrennen am Sonnenhang "Alpe" auf dem Programm. 

 

26.01.: 400 Euro und Geschenke vom Bayern-Fanclub "Mia san mia"


Manfred Behrer ist 2. Vorstand beim FC Bayern-Fanclub   "Mia san mia". Unsere ehemaliger Schüler Michael Fesl hat ihm beim Neujahrsempfang das Don Bosco-Notizbuch überreicht. Wieder einmal geht der Erlös der Tombola an unsere Schule. Zudem gibt es 5 (Läufer-)Karten für das Sonntagsspiel gegen Hoffenheim (17.30 Uhr, Allianz-Arena). Bei Interesse bitte im Büro melden!

25.01.: PNP-Bericht "Ein Auto für die Iniative Job-Chance-K"


Die K-Schule, die jetzt Don-Bosco-Schule heißt, freut sich über ein neues Auto für die Initiative "Job-Chance-K", das die Firma Leebmann zur Verfügung stellt. "Job-Chance-K" unterstützt Schüler mit körperlichem Handicap bei der Suche nach einem Ausbildungs- und Arbeitsplatz. "Wir finden es gut, so eine Unterstützung zu erhalten", erzählen die Schülerinnen Katharina Berger (v.l.), Lena Waschinger und Bianca Brandl, die sich über das neue Fahrzeug für die Schule riesig freuen. Anliegen von "Job-Chance-K" ist, Schüler für das Berufsleben vorzubereiten und wenn möglich auf dem ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln, erklärte Schulleiter Karl Bischof (r.) bei der Übergabe des Fahrzeugs mit dem Logo "Job-Chance-K", das Larissa Vogl von der Firma Leebmann entwickelte. Die K-Schüler leisten ab der siebten Klasse eine Vielzahl von Praktika. Sie zeigen an 15 bis 20 Schnupperplätzen ihr Können, um eine Chance zu erhalten. Das letzte Praktikum soll dann zu einer Ausbildungsstelle führen. Mit dem neuen Auto könnten Betreuer wie "Job-K-Assistent" Roland Schneider (l.) Jugendliche mit körperlicher Behinderung täglich an ihren Praktikumsplatz chauffieren. Die K-Schule brauche Helfer wie Leebmann, sagt Karl Bischof. Sie helfe seit acht Jahren sowohl mit Praktika im Verkauf als auch mit einem weiteren Auto, das der Förderverein der Schule mitfinanziert. Das Autohaus engagiere sich gerne für "Job-Chance-K", weil es eine "sehr sinnvolle und schöne Sache" ist, dass Kinder gefördert werden, betont Gregor Leebmann (3.v.r.). Er sehe, dass dies von Erfolg gekrönt ist. Zusammen mit Matthias Karl überreichte er Auto, Schlüssel und Papiere. (von Wildfeuer Theresia)

24.01.: Start zum Bi- und Monoskikurs in Mitterfirmiansreuth


Heute beginnt der erste Bi- und Monoskikurs im Witikohof in Bischofsreuth. Am Sonnenhang im Skiparadies Mitterndorf sind bis Freitag unsere Don-Bosco-Skifahrer zu bestaunen. Zuschauer sind jederzeit gerne gesehen. Am Donnerstag ab 10 Uhr findet das Abschlussrennen statt.

23.01.: ELECOK-Leiter verabschieden ihren "Chef" Gerhard Hornicek


Die bayerischen ELECOK-Beratungsstellen informieren über Hilfen zur Unterstützten Kommunikation oder über verschiedenste Eingabehilfen für PCs. Der bayerische "Gesamtleiter" Gerhard Hornicek wird in Leitershofen mit Witz, Spiel und Spass verabschiedet. Wer findet übrigens unsere Leiterin Gabi Düll oder ihre Kollegin Andrea Salmansberger?

22.01.: Don Bosco-Schüler fahren jetzt mit einem BMW ins Praktikum


Katharina, Lena und Bianca dürfen jetzt mit einem neuen BMW ins Praktikum fahren. Gregor Leebmann und Matthias Karl vom Passauer Autohaus Leebmann übergeben einen tollen BMW. Vielen Dank an die Firma Leebmann und unseren Förderverein für die große Unterstützung!

20.01.: Werbung für die besten Gemüsetoasts der Don Bosco-Schule


Patrick, Tommi und Verena machen Werbung für die besten Toastbrote mit frischem Gemüse. Ihre Klasse K6 verkauft den leckeren Pausensnack einmal in der Woche. Der Reingewinn fließt natürlich in die Klassenkasse und soll für Ausflüge verwendet werden.

19.01.: Schülergerechter und lebendiger Religionsunterricht!


Als Daniel in der Löwengrube ist, ertönt das Brüllen der Raubtiere. Die Schüler der K6 erstarren. Würden sie noch an Gott glauben, wenn sie an Daniels Stelle wären? Die Meinungen der Schüler sind unterschiedlich. Studienreferendarin Theresia Bösing will bei ihrer Lehrprobe lebendigen und schülergerechten Religionsunterricht zeigen. Hoffentlich kommt es bei den Prüfern an.

18.01.: K 7/8 gestaltet Wandzeitung für die St.Nikola-Partnerklasse


Die K7/8 hat vor Weihnachten Post von ihrer Partnerklasse aus der Passauer Mittelschule St. Nikola erhalten. Die Freude über die vielen Karten war groß. Nun hat sich die K7/8 eine "große" Anwort einfallen lassen: Texte werden formuliert, Photos gemacht und bearbeitet. Hoffentlich hat die Partnerklasse genug Platz zum Aufhängen der gestalteten Wandzeitung... 

17.01.: Eltern sollen genaue Fahrzeiten der Busse aufschreiben


Michi fährt gerne mit den Maltesern. Sie holen ihn in Neukirchen ab und fahren ihn sicher zur Schule bzw. wieder zurück. Um die genauen Ankunfts- und Abfahrzeiten bei den Früh-, Mittag- und Nachmittagslinien zu ermittelt, bittet die Don Bosco-Schule die Zeiten trotz Wintereinbruch minutengenau in der kommenden Woche vom 18.-22.01. aufzuschreiben. 

16.01.: Neujahrsempfang für Fahrer und Busbegleitungen der Malteser


Über 70 Busse des Malteser Hilfsdienst fahren die Schüler von Don Bosco bzw. St. Severin vom Elternhaus in die Schule und wieder zurück. Sicherheit und pädagogische Verantwortung stehen bei Fahrern und Busbegleitungen an erster Stelle. Beim Neujahrsempfang bedanken wir uns mit Kaffee und Kuchen für die gute Zusammenarbeit und hoffen auf ein gutes und unfallfreies Jahr 2016!

15.01.: SVE-Kinder malen nach Theaterbesuch Pippi Langstrumpf


Vor ein paar Tagen hat die SVE 2 die Aufführung von "Pippi Langstrumpf" im Passauer Stadttheater besucht. Die Kinder sind begeistert und malen gemeinsam ein lebensgroßes Bild von Pippi. 

14.01.: 5-fache Goldmedailliengewinnerin Anna Schaffelhuber kommt!


Anna Schaffelhuber ist einer der erfolgreichsten Wintersportlerinnen aller Zeiten. Bei den Paralympics in Sotschi 2014 gewinnt sie fünf Goldmedaillien. Beim 60. Geburtstag von Herrn Kaiser hat sie einen Schulbesuch versprochen. Am 26. Februar kommt die Supersportlerin an die Don Bosco-Schule!

13.01.: Neue Schläger und Bälle für die Tischtennisgruppe


Erlebnispädagoge Roland Schneider spielt gerne Tischtennis.  Seine Leidenschaft haben auch die Don Bosco-Schüler entdeckt. Sie freuen sich, wenn sie den ehemaligen Vereinsspieler ein paar Punkte abnehmen. Mit den neuen Schlägern geschieht das immer öfter. Vielleicht sollte auch Physiotherapeut Christian Hertel seine Sportausrüstung erneuern...

12.01.: "In unserem Hallenbad bin ich Kapitän..."


Die SVE-Kinder Thomas, Tobias, Jana und Daniela sitzen gemeinsam auf einer schwimmenden Badematte. Jeder möchte Kapitän sein und das Boot lenken. Mit Becher, Eimer und Gießkanne wird gerne gespritzt. Das Baden im schuleigenen Hallenbad macht riesig Spaß!

11.01.: Junge Lehrkräfte lassen sich für Kunstunterricht begeistern


Frau Waldbauer ist Konrektorin an der Don Bosco-Schule mit großer künstlerischen Begabung. Mit ihrer Hilfe werden unsere Schüler zu richtigen Künstler. Die Kunstwerke konnten in zahlreichen Ausstellungen bewundert werden. Referendare aus Niederbayern und Oberpfalz lernen bei Frau Waldbauer, wie Papier im Kunstunterricht traumhaft gestaltet werden kann.

08./09.01.: Intensive Schulentwicklungstage im Witikohof


Das Personal von Schule, Tagesstätte und Therapie der Don Bosco-Schule treffen sich zu den Schulentwicklungstagen im Witikohof in Bischofsreuth. Auf einer Zeitleiste werden personelle, räumliche und pädagogische Entwicklungen der in den letzten 20 Jahre dokumentiert. Auch die Herausforderungen für die Zukunft werden thematisiert. Vielen Dank an unsere Steuergruppe und Dr. Christian Bernreiter für die intensive aber gewinnbringende Fortbildung!

 

07.01.: Die Sternsinger besuchen die Don Bosco-Schule


Die Firmlinge der St. Severin-Schule sind als Sternsinger in der Don Bosco-Schule unterwegs. Sie singen ein Lied, sprechen ein Gebet und schreiben an die Türen der Schule  "20 C+M+B 16". Dies bedeutet, dass Christus dieses Haus segnen soll. 

05.01.: Der Tag der offenen Tür steht im Zeichen von Don Bosco


Am Samstag, den 30. April  von 10 bis 13 Uhr findet unser Tag der offenen Tür statt. Schule, Tagesstätte und Therapie informieren über die Förderung an der Don Bosco-Schule. Die Besucher können "hautnah" die Förderung in den Klassen und Gruppen miterleben. Der Tag steht zudem im Zeichen unseres Namenspatron Don Bosco. Der Spatz wird bald noch mehr Fröhliches pfeifen...

02.01.: Unser großes Don Bosco-Sommerfest steigt am 9. Juli


Das große Sommerfest der Don Bosco-Schule findet am Samstag, den 9. Juli statt. Von 16 bis 22 Uhr wird wieder ein barrierefreies zauberhaftes Programm geboten. Ob Superstars wie Andreas Gabalier auftreten werden, wird noch nicht verraten...

31.12.: Don Bosco-Schule wünscht ein gutes neues Jahr 2016!


Die 9. Klasse der Don Bosco-Schule feiert ihren Jahresabschluss mit einem Fondue. Die Dibs, Saucen und Beilagen wurden von der Hauswirtschaftsgruppe um Lehrerin Andrea Haselböck lecker zubereitet. Wir wünschen allen unseren vielen Homepage-Besuchern einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr 2016!

28.12.: PNP berichtet über 4000 Euro-Spende der Raiffeisenbank

Salzweg/Passau. Viel Freude hat Vorstand Christian Stocker (l.) von der Raiffeisenbank Salzweg-Thyrnau eG den Kindern der Lebenshilfe und der K-Schule Passau-Grubweg bereitet. Mit einer Spende von je 2000 Euro können Projekte verwirklicht werden, für die es keine speziellen Fördermittel gibt. Strahlende Gesichter gab es nicht nur bei den Kindern, sondern auch bei Karl Bischof SoR (2.v.l.) von der Lebenshilfe Passau-Grubweg undSissi Geyer (r.), stellvertretende Vorsitzende der Lebenshilfe Passau.

27.12.: Don Bosco-Kinder spielen die Weihnachtsgeschichte


Die Weihnachtsgeschichte ist immer wieder beeindruckend. Johannes und Sarah übernehmen die Rollen der Hirten. Selin spielt den Verkündigungsengel.

25.12.: Don Bosco-Schule wünscht frohe und gesegnete Weihnachten


Maria hält das Christuskind liebevoll in ihren Armen. Josef beobachtet stolz die beiden. Melanie und Leon haben im Weihnachtsspiel in diesen Rollen geglänzt. Die Don Bosco-Schule wünscht allen frohe und gesegnete Weihnachten!

23.12.: Weihnachtsgottesdienste mit Pfarrer Franz Schollerer


Unser Pfarrer Franz Schollerer feiert am letzten Schultag mit der Don Bosco-Schule zwei Gottesdienste. Die K1A spielt eindrucksvoll die Weihnachtsgeschichte. Auch bei den "Großen" stehen Maria und Josef im Mittelpunkt.

 

22.12.: Die K7/8 verabschiedet "Aushilfslehrer" Jakob Schönauer


Der Studienrat im Förderschuldienst Jakob Schönauer unterrichtet seit September in der Klasse K7/8. Heute ist sein letzter Tag an der Don Bosco-Schule. Seine Schüler und das Personal verabschieden ihn herzlich. Ab Januar wird er als "Mobile Reserve" in der St. Ulrich-Schule Pocking benötigt. Vielen Dank für die tolle Arbeit!

21.12.: Schulbegleitungen kommunizieren mit den Talkern


Wie geht es einer Person, die etwas zu sagen hat, aber von keinem verstanden wird? Diese Erfahrung erleben heute unsere Schulbegleitungen bei der Fortbildung "Unterstützte Kommunikation". Gut, dass es elektronische Sprachgeräte (Talker) gibt, über die unsere Bedürfnisse mitgeteilt werden können...

19.12.: Kookies zaubern ein Gala-Dinner für Rotary-Club


Der Rotary-Club Passau Dreiflüssestadt veranstaltet seine Weihnachtsfeier bei uns an der Schule. Unser Koch Uli Koller begeistert die hohen Gäste mit einem exklusiven Gala-Menu. Lena, Katharina, Laura, Bianca, Felix und Lukas zeigen erstklassigen Service und freuen sich über den minutenlanger Applaus und das gute Trinkgeld...

18.12.: Unsere Schüler präsentieren das neue Don Bosco-Notizbuch


Selin, Johannes, Leon und Charlotte zeigen stolz das druckfrische Don Bosco-Notizbuch. Unsere Schüler haben das Titelblatt mit dem bekannten Künstler Hans Langner "Birdman" gestaltet. Dabei ist ein wunderschöner bunter Don Bosco-Spatz entstanden. Für nur 6 Euro kann man das Notizbuch in unserem Büro erwerben.

17.12.: Unsere Kookies begeistern bei Weihnachtsfeier des Bischofs


Unsere Kookies catern heute die Weihnachtsfeier des bischöflichen Ordinariats. Für 350 Gäste werden bayerische Schmankerlgerichte von unserem Koch Uli Koller serviert. Bischof Stefan Oster bedankte sich bei Lukas über das Don Bosco-Notizbuch.

 

16.12.: Raiffeisenbank spendet 2000 Euro für unsere SVE!


Christian Stocker ist Vorstand der Raiffeisenbank Salzweg-Thyrnau. Wie jedes Jahr zu Weihnachten bringt er einen großen Spendenscheck mit. Für die Arbeit in der SVE gibt er sagenhafte 2000 Euro. Das freut unsere Jungs der SVE 2 sehr. Auch Sissi Geyer nimmt für die Lebenshilfe stolze 2000 Euro in Empfang.

15.12.: Das Christkind kommt zum Gottesdienst in die Kinderklinik


Jedes Jahr  feiert die Don Bosco-Schule in der Kapelle der Kinderklinik einen adventlichen Gottesdienst. Dieses Mal kommt sogar das Christkind vorbei!

14.12.: Talkergruppe verschenkt selbstgemachte Weihnachtsbäume


Dominik, Felix und Eric können nicht verständlich sprechen. Deshalb benutzen sie ein elektronisches Sprachgerät (Talker) zur Kommunikation. In der Talkergruppe basteln sie wunderschöne Weihnachtsbäume. Selbstverständlich sind alle wichtige Begriffe und Arbeitsschritte auf dem Talker abrufbar. So macht "Unterstütze Kommunikation" Sinn und Spaß!

13.12.: Vorm Weihnachtsbaum findet sich noch Platz für Sport


Die Kinder warten in diesen Tagen auf das Christkind. Unsere Schüler warten schon Jahre auf eine richtige Turnhalle. Seit über zwei Jahren liegen die Pläne dafür zur Genehmigung an der Regierung. Tommy, Katja, Vanessa, Dennis und Christina müssen in der Aula vor dem Weihnachtsbaum Gymnastik machen. Hoffentlich reagiert das Christkind bzw. die Regierung bald.

11.12.: Don Bosco-Notizbuch für die Engel des Pausenverkaufs


Iris Braumandl, Annette Maier und Elisabeth Plank-Jorge sind unsere Engel für den leckeren und gesunden Pausenverkauf der Eltern am Freitag. Als kleines Dankeschön erhalten sie das druckfrische Notizbuch der Don Bosco-Schule. Das Titelbild hat der berühmte Künstler "Birdman" im Juni mit unseren Schülern gestaltet. Das superschöne Notizbuch kann man für 5 Euro im Büro erwerben.

10.12.: "Mia fia di e.V. " spenden 2000 € für unsere Schüler


Kurt Maier arbeitet mit viel Herz und großem Einsatz für den Grubweger Verein "Mia fia di".  Auch in diesem Jahr spielt der Verein wieder Christkindl und verteilt Weihnachtskuverts. Unsere Bianca nimmt stellvertretend für die Schüler die mit sagenhaften 250€ gefüllten Umschläge in Empfang. Vielen herzlichen Dank!!!

09.12.: Toyota Pichert übergibt 450 Euro für unsere Kunstwerkstatt


Das Grubweger Autohaus Toyota Pichert hat im Herbst zum "Fest der Skulpturen" eingeladen. Unser Werklehrer Freddy Riedleder hat mit den Don Bosco-Mädls und Jungs einen rießigen Holzspatz gebaut. Bei der Versteigerung sind stolze 450 € geboten worden. Unser Kunstwerk steht jetzt im Garten von Herrn Pichert...

08.12.: Die Partnerklassen in Salzweg bekommen Nikolausbesuch


Seit über vier Jahren sind Klassen der Don Bosco-Schule in der Grund- und Mittelschule Salzweg beheimatet. Täglich finden im Unterricht, in Projekten oder einfach in den Pausen gemeinsame Begegnungen statt. In der Nikolausfeier erzählt unsere K2 eine Geschichte. 

07.12.: Der heilige Nikolaus besucht unsere zwei SVE-Gruppen


In den zwei Gruppen unserer Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) kommt der heilige Nikolaus zu Besuch. In seinem goldenen Buch stehen viele Strophen mit viel Lob und ein wenig Tadel für jedes Kind. In der SVE 2 sind Eltern und Omas zur großen Nikolausfeier eingeladen. In der SVE 1 bittet der Nikolaus den blinden Quirin, dass er ein Lied vorsingt...

 

06.12.: Der kleine Fallou ist der Freund vom lieben Gott...


Frau Benke ist als Schulbegleitung an der Don Bosco-Schule tätig. Im Moment ist sie in Erziehungsurlaub. Schließlich muss sie sich um Zwillinge und seit ein paar Wochen um ein Baby kümmern. Er hat den wunderschönen Namen Fallou. Das bedeutet "Freund von Gott". 

04.12.: Warum braucht man ein Fenster für das neue Theaterstück?


Unsere Theatergruppe plant ihr neues Stück. Die ersten - streng geheimen - Szenen sind schon fertig.  Die Leiterin der Theatergruppe Claudia Braumandl und ihr  "Bühnenbauer" Fritz bemalen ein Fenster. Ob das Requisit zum "Fensterl" benötigt wird, verraten sie nicht.

03.12.: Kookies freuen sich über den "Magic-Dinner-Lohn"


Dr. Gerhard Hagen ist ehrenamtlicher Geschäftsführer unserer Cateringfirma "Kookies". Er kommt mit den "Lohntüten" zu den fleißigen Schülern, die beim "Magic Dinner" serviert haben. Die Finanzspritze kurz vor Weihnachten können die Don Bosco-Schüler gut verwenden. Selbstverständlich erhalten alle den Mindeststundenlohn von 8,50 €!

02.12.: Der vierjährige Yunus braucht unsere Hilfe...


Der vierjährige Yunus dreht selbständig an den großen Scheiben. Vor einem  Jahr konnte er sich nur sitzend fortbewegen. Er hat in den letzten Wochen trotz zahlreicher Operationen große Fortschritte erzielt. Seine Mutter Bianca ist überzeugt, dass eine Delfintherapie die Entwicklung noch mehr fördern wird. Unsere Malteser wollen am Freitag von 10 bis 19 Uhr in der Stadtgalerie helfen. (für mehr Infos - hier klicken)

01.12.: Wer will am 15.12. zum DFB-Achtelfinale gegen Darmstadt?


Herbert Munz organisiert die Fahrten des FC Bayern-Fanclubs "Miasanmia". Er hat eine Rollstuhlkarte und viele Läuferkarten für das DFB-Achtelfinale gegen Darmstadt für uns reserviert. Wer am 15.12. in die Allianz-Arena will, soll sich im Büro melden!

30.11.: Don Bosco-Schule Passau ist Bayerischer Meister 2015!


Trainer und Organisator Roland Schneider hat zur Bayerischen Meisterschaft der K-Schulen eingeladen. Der Bayern Fanclub "Miasanmia" und die Brauerei Hacklberg stiften einen neuen Wanderpokal. Unsere Don Bosco-Mannschaft schlägt die favorisierten Teams aus Regensburg und Straubing und wird überlegen bayerischer Hallenfußballmeister. Als bester Spieler des Turniers wird Fritz Kapfhammer ausgezeichnet und erhält einen FC Bayern-Schal.

 

29.11.: Gesegnete Adventskränze für unsere SVE-Gruppen


Heute ist der erste Advent.  Morgen darf in der Schule bzw. in den SVE-Gruppen die erste Kerze angezündet werden. Jana nimmt den schönen Adventskranz mit den weißen Kerzen...

28.11.: Viele Besucher strömen zu unserem Adventsbasar 


Am Tag vor dem ersten Advent findet traditionell der Adventsbasar der St. Severin-Schule statt. Seit ein paar Jahren werden die kreativen Werkstücke und Basteleien auf dem Don Bosco-Pausenhof angeboten. Viele hunderte Besucher kommen trotz nasskaltem Wetter. Der schlaue Dominik hat natürlich seinen Schirm dabei...

 

27.11.: Segnung der Adventskränze für unsere SVE-Gruppen


Die Schulvorbereitenden Einrichtungen (SVE) der St.Severin-Schule und der Don Bosco-Schule bereiten sich auf den Advent vor. Die Kinder legen mit Zweigen einen riesengroßen Kranz. Die SVE-Gruppen bringen ihre Adventskränze mit, die von Frau Schwarz gesegnet werden.

26.11.: Die blinde Sarah schreibt mit der Braille-Tastatur


Braille ist eine Punktschrift für blinde Menschen. Sarah hat sie an unserer Schule erlernt. Sie testet eine spezielle Tastatur. Sie kann am Computer schreiben und gleichzeitig auf einer Zeile ihren Satz lesen bzw. korrigieren. Die schlaue Sarah muss diese Tastatur haben!

25.11.: Steuergruppe lädt zur Fortbildung in den Witikohof ein


Seit zehn Jahren hat die Schulentwicklung einen hohen Stellenwert in unserer Einrichtung. Die Steuergruppe, in der alle Berufsgruppen vertreten sind, ist Herz und Motor. In der heutigen Schulentwicklungskonferenz wird das gesamte Personal zur Fortbildung "Unsere Schule im Wandel der Zeit" in den Witikohof am 8./9. Januar 2016 eingeladen.

24.11.: PNP-Bericht "Ein Genuss für alle Sinne"


"Es ist eine Erfolgsgeschichte, die Mut macht: das "Magic-Dinner" im Caritas-Förderzentrum Don Bosco. Bereits zum vierten Mal hat es heuer stattgefunden, und wieder waren die Besucher begeistert. Für die Kookies – Schüler und Schülerinnen der K-Schule, die sich zu einem besonderen Catering-Projekt zusammengeschlossen haben – ist es ein absoluter Höhepunkt im Veranstaltungsjahr, doch nicht nur für sie, sondern für das gesamte Schulteam: Denn das "Magic-Dinner" ist eine wunderbare Gelegenheit, liebe Freunde, aber auch Gäste, die vorher vielleicht noch nie im Schulzentrum waren, einzuladen und ihnen zu zeigen, welch einzigartiges Erlebnis dabei herauskommen kann, wenn Menschen mit und ohne Handicap professionell und mit viel Freude gemeinsam an einer Sache arbeiten. Da ließen sich auch die Profis nicht lang bitten: Der aus der Fernsehsendung "Kocharena" bekannte Ralf Jakumeit schwang gemeinsam mit Uli Koller, Küchenmeister der K-Schule, den Kookies und den Hobby-Köchen des Kochclubs Passauer Wolf die Töpfe und Pfannen, für magische Momente sorgte Jörg Alexander, einer der erfolgreichsten Profi-Zauberer Deutschlands, dessen Show im TeamTheater in München seit Monaten ausverkauft ist.

Die Menükarte: wie aus dem Sternelokal. Kurz, knapp, und so, dass der Besucher neugierig wird. Calamar-Secreto-Tramezzini gab es als ersten Gang, gefolgt von einem Pot au feu mit Rind, Rotbarbe, Muscheln und Gemüse, danach Ochsenbacke mit Steinbeißer, zuletzt noch süße "Blunz’n". Hört sich interessant an, doch welch kulinarische Köstlichkeiten sich hinter den "Surf-and-Turf" Zusammenstellungen verbargen, lässt sich daraus nicht annähernd erahnen: kleine Geschmacksexplosionen, spannend und doch harmonisch – ein Muss für Feinschmecker. Die Ideen hat Jakumeit mitgebracht. Normalerweise kocht er nur mit Profis, doch für das "Magic-Dinner" macht er gern eine Ausnahme, jedes Jahr wieder: "Es ist so: Ich bin in der glücklichen Lage, dass ich es mir erlauben kann, nur die Dinge zu machen, die mir Freude bereiten. Wo ich Spaß habe. Das Magic-Dinner ist so etwas. Alle sind mit enormer Begeisterung dabei. Und das steckt an!" In der Küche sind die Schüler zwar eher nur Zaungäste – "wenn wir so ein Menü vorbereiten, fliegen in der Küche die Messer", beschreibt Jakumeit die hochkonzentrierte Stimmung, die schon einen Tag vor dem Dinner in der Küche der K-Schule herrschte -, doch im Service schwangen sie selbst das Szepter: und das mit Bravour. Professionell, sympathisch und mit großer Aufmerksamkeit verwöhnten sie die Gäste.

Bei den Auftritten von Jörg Alexander gönnten allerdings auch sie sich die eine oder andere Pause, denn Magie wie diese – scheinbar ganz einfach und doch so effektvoll – bekommt man nicht allzu oft zu sehen. "Was die Menschen am Zaubern fasziniert, ist das doppelte Nicht-Begreifen", leitete der Künstler sein Programm ein, "man begreift nicht, was passiert und man begreift nicht, warum man es nicht begreift. Das macht neugierig." Er hat seinem Publikum, das er sehr intensiv in den Abend einbezog, viele solche Momente des Nicht-Begreifens und doch Wissen-Wollens geboten, manch einem schwebte auch während des Essens ständig ein unsichtbares Fragezeichen über dem Kopf und nur allzu gern hätte so mancher dem Magier wenigstens eines seiner Geheimnisse entlockt, wenn vielleicht auch nur ein ganz kleines. Die hat er jedoch natürlich nicht verraten – doch vielleicht beim nächsten Mal, wenn es wieder heißt "Magic-Dinner". (von Barbara Osdarty)

 

23.11.: Michael Buchheit als Fördervereinsvorsitzender wiedergewählt


Das ist die neugewählte Vorstandschaft unseres Fördervereins: Michael Buchheit (1.Vorsitzender), Bischof Karl (Stellvertreter), Gudrun Bloch (Schatzmeisterin), Dr. Gerhard Hagen (Protokollführer), Anette Maier, Dr. Annette Weber, Heike Ennser-Köppl, Martin Hobelsberger, Erich Gerner und Reinhold Fesl (alle Beisitzer).

22.11.: Impressionen von den Stars unseres Magic Dinners

[Keine Beschreibung eingegeben]

Unser jüngster "Kookie" Kevin serviert mit Freude und Eleganz die Vorspeise mit Tintenfisch...

[Keine Beschreibung eingegeben]

Starkoch Ralf Jakumeit "malt" seine Hauptspeise mit Ochsenbacke und Steinbutt... 

[Keine Beschreibung eingegeben]

Profi-Magier Jörg Alexander verwirrt den Malteser-Geschäftsführer mit seinen Geldscheintricks... 

21.11.: Unser Magic Dinner begeistert das staunende Publikum


Riesenapplaus für unser Magic Dinner-Team! Der Münchner Profi-Zauberer Jörg Alexander, Starkoch Ralf Jakumeit mit seinen Kochhelfern und vor allem unsere Kookies unter der Leitung von Inge Drasch begeistern das Publikum. Es ist ein magischer und kulinarischer Hochgenuss!


20.11.: Es gibt noch 10 Karten für das Magic Dinner !!!


Die Tische für das große Magic Dinner am morgigen Samstag (19.30 Uhr) sind zauberhaft gedeckt. Wer den besten Magier Deutschlands Jörg Alexander sehen und ein ganz spezielles 4-Gänge-Menu von Promi-Koch Ralph Jakumeit genießen will, kann sich die letzten 10 Karten unter 0170-4953675  (Herr Bischof) oder unter info@k-schule-passau.de sichern!

19.11.: Trommelfreude gemeinsam mit der Grundschule Salzweg


In Salzweg startet unsere Klasse K3/4 mit der 4. Klasse der Grundschule ein neues Musikprojekt. Gabriel gibt mit Begeisterung den Takt an. Musik kennt keine Grenzen...

18.11.: Umgehen mit Verantwortung, Ressourcen und Achtsamkeit


Am Buß- und Bettag haben die Schüler in Bayern frei. Die Lehrkräfte sowie das pädagogische und therapeutische Personal aber müssen arbeiten. Sie treffen sich zu einem Gesundheitstag. Dr. Georg Handwerker, Dr. Florian Seidl und Bernhard Krinninger bieten Workshops zu den Themen Verantwortung, Ressourcen und Achtsamkeit an. Unsere Steuergruppe hat die Fortbildung gut vorbereitet, so dass die Mitarbeiter sichtbar zufrieden sind...

 

17.11.: Mittelschulklassen besuchen den Flughafen in München


Die Klassen K8/9 und Klasse 9b dürfen zu einem besonderen Unterrichtsgang: Im Fach AWT steht die Erkundung von großen Betrieben im Lehrplan. Unsere Lehrer haben den Münchner Flughafen gewählt. Die Schüler der Don Bosco Schule sind beeindruckt...

16.11.: Felix erzählt mit dem Talker die Geschichte vom Igel


Felix kann mit einem elektronischen Sprachgerät (Talker) kommunizieren. In der Talkergruppe unterhält man sich über den Igel: Im Herbst versteckt er sich gerne unter Blättern. Diesen Satz lernt er motivierend im Spiel mit seinem Talker zu sprechen. 

15.11.: Wer kann Werbung für unser Magic Dinner am machen?

[Keine Beschreibung eingegeben]

Am Wochenende ist wieder kein Bericht in der PNP oder der "Am-Sonntag" erschienen. Die Ereignisse in Paris sind selbstverständlich von enormer Wichtigkeit. Wie aber können wir für unser "Magic Dinner" am 21.11. Werbung machen? Es gibt noch 40 Karten! Bitte verbreitet unser Magic Dinner mit Magier Jörg Alexander und Starkoch Ralf Jakumeit in allen denkbaren Medien!!!

14.11.: "Eine Million Sterne" denken an Paris und die Flüchtlinge


Einen Tag nach dem furchtbaren Terroranschlag in Paris spürt man bei der Aktion "Eine Million Sterne" unseres Caritasverbandes in der Passauer Innenstadt große Nachdenklichkeit. In Gedanken ist man bei den betroffenen Familien in Frankreich. Seit Wochen helfen Mitarbeiter und Ehrenamtliche der Caritas am Bahnhof den ankommenden Flüchtlingen. (mehr Infos-hier klicken)

13.11.: Don Bosco-Schüler bei der St. Martinsandacht "mittendrin"


In unserer Partnerschule in Salzweg wird heute in einer Andacht St. Martin gefeiert.  Sarah und Gabriel singen im "internationalen" Chor der Grundschule. Die Don Bosco-Schüler sind wie immer in der Gestaltung von Unterricht und Festen aktiv miteinbezogen.

12.11.: Unsere SVE-Gruppen feiern St. Martin mit Laterne und Gans


Unsere zwei SVE-Gruppen feiern gemeinsam St. Martin. Während die Geschichte erzählt wird, dürfen die Kinder den Mantel anziehen oder das Schwert halten. Mit der Laterne zieht man durch Schule und  Pausenhof. Anschließend werden die selbst gebackenen Martinigänse verspeist...

11.11.: Leon freut sich auf das Karussell mit seinen Freunden


Leon genießt die Sonne im November. Er freut sich auf das Fahren im Karussell. Dort kann er mit seinem Rollstuhl hineinfahren und mit seinen Freunden Gas geben...

10.11.: Nach der Anspannung wieder zur Ruhe kommen


Christian Hertel ist Physiotherapeut. Die Kinder der SVE dürfen sich austoben. Das macht im SI-Raum besonderen Spaß. Das Ziel der Therapie ist es, nach größter Anstrengung sich wieder zu entspannen. Mit dem Regenstab gelingt es in wenigen Minuten...

09.11.: Unsere K2 ist gut an der Partnerschule in Salzweg angekommen

[Keine Beschreibung eingegeben]

Das ist unsere Klasse K2 mit ihrem Personal. Seit diesem Schuljahr werden sie an der Partnerschule in Salzweg unterrichtet. Sie sind gut angekommen und bereit für inklusive Projekte. 

07.11.: In zwei Wochen wird man beim Magic Dinner verzaubert


In genau zwei Wochen (21.11. um 19.30 Uhr) findet unser "Magic Dinner" statt. Deutschlands bester Magier Jörg Alexander kommt mit seinem neuen Programm nach Passau. Sicher wird er wieder sein Publikum verzaubern. Starkoch Ralf Jukemeit ist schon zum vierten Male dabei. Zusammen mit unserem Koch Uli Köller und den Passauern Koochies zaubert er ein traumhaftes 5-Gänge-Menu. Karten für 59 € (ermäßigt 49€) gibt es im Büro bei Frau Wagner. Mehr Infos online unter der Homepage des Caritasverbandes (hier klicken)

 

06.11.: Auktion der Schirme aus dem AGON-Kunstprojekt


In der Passauer Höllgasse findet die Benefiz-Auktion des Kulturvereins AGON statt. 30 Schirme, die von Künstlern gestaltet sind, kommen unter den Hammer. Auktionator Matthias Koopmann und Enrico Herzog erzielen dabei über 1000 Euro. Die Hälfte des Betrages wird unsere Schule erhalten. Die bekannte Sängerin Babsi Dorsch ersteigert unseren Schirm "Wasserfall".

 

04.11.: Don Bosco-Schüler erleben 5:1-Sieg des FC Bayern


Es ist ein sensationelles Spiel des FC Bayern München. In der Allianz-Arena fegen sie Arsenal London mit 5:1 vom Platz.  Die Schüler der Don Bosco-Schule sind begeistert!

03.11.: Ulrike Kerber präsentiert ihren vielseitigen KOGTI-Tisch


Ergotherapeutin und Designerin Ulrike Körber präsentiert ihren KOGTI-Tisch. Der Schreibtisch kann mit dem Rollstuhl unterfahren werden und ist vielseitig einsetzbar. Für Schule und Therapie hat Frau Körber zudem ein umfangreiches Lern-und Therapiematerial entwickelt.

02.11.: FC-Bayern-Karten für das CL-Spiel gegen Arsenal


Am Mittwoch spielt der FC Bayern in der Champions-League gegen Arsenal London. Unser K-Botschafter Andi Öller und sein Bayern-Fanclub "Miasanmia" haben Karten für uns besorgt. Lorenz, Lukas und Johannes sind dabei. Wer noch mitfahren will, soll sich im Büro melden!

31.10.: Nur noch drei Wochen zu unserem "Magic Dinner"!


Am 21. November kommt der beste Magier Deutschlands wieder nach Passau. Jörg Alexander wird uns beim Magic Dinner wieder in seine Zauberwelt führen. Promikoch Ralf Jakumeit "zaubert" wieder ein sensationnels 5-Gäng-Menu. Karten gibts im Büro (0851-4936820).

29.10.: In nur 3 Minuten sind alle Schüler in Sicherheit!


Die Kinder und das Personal der SVE treffen schon nach zwei Minuten beim Sammelpunkt ein. Dort wären sie beim Notfall in Sicherheit. Heute ist ein Feueralarm für die ganze Schule angekündigt. Alles klappt prima. Nach drei Minuten ist die Schule leer und die Feuerwehr könnte kommen...

28.10.: Die Klasse 8a der Nikola-Schule zu Besuch bei der K7/8


Die Klasse 8a der St. Nikola-Schule mit Klassenleiter Thomas Krispin und Englischlehrerin Antje de Meer ist heute zu Besuch bei unserer K7/8 mit Klassenleiter Sebastian Wolf. Die Schüler erkunden das Schulhaus, fahren mit den Rollstühlen und planen weitere gemeinsame Projekte. 

26.10.: Literacy-Fortbildung wegen Krankheit abgesagt

Wegen Erkrankung der Referentin Claudia Pointner entfällt die morgige Literacy-Fortbildung. 

26.10.: Theresa ist stellv. Delegierte bei Bezirkschulsprecherwahl


Heute treffen sich die Schulsprecher der Förderschulen in der Hans Bayerlein Schule zur Wahl der Delegierten für die Bezirksschülersprecherwahl. Unsere Schulsprecherin Theresa Pilzweger wird zur Stellvertreterin gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

24.10.: Don Bosco-Spatz wird für stolze 450 Euro gesteigert


Im Grubweger Autohaus Toyota Pichert werden heute die Kunstwerke der Aktion "Kreus&Quer" versteigert. Werkmeister Manfred Riedleder hat mit unseren Schülern den wunderschönen "Don Bosco-Spatz" gebaut. Peter Pichert persönlich ersteigert den Spatz. Stolze 450 € bringt das Werkstück schließlich ein. 

23.10.: Das Lernen am Computer macht Johanna viel Freude


Im Fach Mathematik rechnet Johanna im Zahlenraum 100. Das ist sehr anstrengend. Am Computer sind die Rechnungen viel anschaulicher. Deshalb benutzt Klassenlehrer Martin Tischner den EDV-Raum gerne für den Unterricht in den Kernfächern Mathematik und Deutsch. 

21.10.: Integratives Projekt "Stufenlos" bald zwei Tage geöffnet


Seit vier Jahren gibt es das integrative Projekt "Stufenlos". Jeden zweiten Freitag können die "Don Bosco-Schüler" den angesagten Passauer Jugendtreffpunkt "Zeughaus" besuchen. Jugendliche mit und ohne Behinderung verbringen dort gemeinsam ihre Freizeit. Edmund Kriegl vom Zeughaus und Sabine Grundmüller von der Lebenshilfe wollen noch mehr Begegnungsmöglichkeiten schaffen. Ab Januar wird das Zeughaus auch jeden Donnerstag und Freitag von der Lebenshilfe begleitet werden. 

20.10.: Wer ersteigert für uns den Don Bosco-Spatz?

[Keine Beschreibung eingegeben]

Am Samstag, den 24. Oktober wird bei Toyota Pichert unser Don Bosco-Spatz versteigert. Wir würden ihn gerne behalten und suchen Sponsoren, die unser Kunstwerk zurück holen. Bitte um 17 Uhr in das Grubweger Autohaus kommen und ein paar Euros mehr mitnehmen...

19.10.: Das ist der neue Elternbeirat der Don Bosco-Schule


Vor dem Elternabend der einzelnen Klassen findet die Wahl des Elternbeirates statt. Anette Maier wird zur Vorsitzenden gewählt. Elisabeth Plank-Jorge (stellv. Vorsitzende), Günther Mathes (Kassier), Judith Dombrowsky (Schriftführerin), Bernhard Angrick, David Langner, Iris Braumandl, Alexander Kronawitter und Kathrin Trojette engagieren sich die nächsten zwei Jahre im Elternbeirat. Die langjährigen Elternbeiräte Renate Steil, Petra Lorenz, Werner Zieringer, Christina Höllinger und Elternbeiratsvorsitzende Heike Ennser-Köppl werden mit großem Applaus verabschiedet.

 

18.10.: Strahlende Gesichter beim Klassenfoto der K1A


Das erste Klassenfoto ist fertig: Die Klasse K1a mit dem Personal der Schule und der Heilpädagogischen Tagesstätte lacht und winkt in die Kamera.

16.10.: Theresa und Franz-Josef sind unsere neuen Schülersprecher


Die Don Bosco-Schule Passau hat heute in der SMV-Sitzung ihre Schülersprecher gewählt. Theresa Pilzweger und Franz-Josef Hausschildt werden die Anliegen aller Schüler in diesem Jahr vertreten. Sie nehmen zudem an der Wahl der Bezirksschülersprecher in zwei Wochen teil. 

14.10.: Michael muss ohne Hilfe den sicheren Weg in die Schule suchen


Michael fährt sicher mit seinem E-Rolli. Am Morgen ist dies jedoch nicht einfach. Nachdem der Bezirk die Bring- und Holzeit für die Schulbegleitungen gestrichen hat, muss er ohne Hilfe den Weg durch über 50 Malteser-Busse suchen. Sparen sollte nicht auf Kosten der Sicherheit gehen!

13.10.: Thomas zeigt am Talker sein Kommunikationspotential


Die Sprache von Thomas ist kaum zu verstehen. Deshalb wird seit ein paar Monaten mit Ergotherapeutin und UK-Coach Heidi Geib ein Talker geteset. Seine Kommunikation verbessert sich schnell. Alexander Klaffenböck von der AOK Bayern besucht heute eine UK-Stunde, um sich persönlich einen Eindruck zu machen, ob das teuere Gerät genehmigt werden kann. 

12.10.: Maxim freut sich auf den Unterricht in der Don Bosco-Schule


Für Maxim beginnt heute der Unterricht in der Don Bosco-Schule. Nach ein paar Schnuppertagen freut er sich vor allem auf das Schwimmen und den Unterricht im Werkraum. Aber er weiß, dass an unserer Schule das Erlernen von Lesen, Schreiben und Rechnen im Mittelpunkt stehen. Auch Valentin freut sich auf den neuen Klassenkameraden.

09.10.: Leckere Pausensnacks unserer Mamas sind schnell ausverkauft


Endlich startet der Eltern-Pausenverkauf! Frau Braumandl, Frau Jorge-Plank und Frau Maier haben zahlreiche Gemüse- und Obstspieße gesteckt. In nur wenige Minuten kaufen die Don Bosco-Schüler die leckeren und gesunden Pausensnacks leer. Wir freuen uns schon auf nächsten Freitag...

08.10.: Don Bosco-Sportler nehmen an Special Olymics teil


Unsere Don Bosco-Sportler nehmen heute an den regionalen "Special Olympics"-Wettkämpfe teil. Lukas und Tommi starten beim Schwimmen im Hallenbad "pep". Die anderen 14 Sportler kämpfen im Passauer Dreiflüsse-Stadium um Medaillen und Pokale. Vielen Dank an das P-Seminar des Gymnasiums Niederburg, die die Spiele toll organisiert haben.

07.10.: Unser Don Bosco-Spatz wird bei Toyota Pichert versteigert


Simon, Julius, Fritz, Stefan, Darius, Thomas und ihr Werklehrer Freddy Riedleder zeigen stolz ihren Don Bosco-Spatz. Mit dem Kunstwerk aus Holz nehmen sie am Wettbewerb "kreuzXquer" der Firma Toyota Pichert teil. Am 24. Oktober wird das Werkstück meistbietend versteigert.

06.10.: Ganzheitliche Förderung beim Turmbau in der Ergotherapie


Tommi und Patrick wollen einen großen Turm mit kleinen Holzteilen bauen. Gemeinsam überlegen sie, welches Stück sie nehmen und wie sie es setzen. Spielerisch wird so in der Ergotherapie die Feinmotorik, das Denken, die Kreativität sowie das Arbeiten im Team geschult.

03.10.: Super-Catering bei großer Feier der Telefonseelsorge


Die Telefonseelsorge in unserem Bistum feiert ihren 40. Geburtstag. Unsere Kookies Lena, Katharina,Yannick und Frau Drasch bieten beim Festakt in St.Valentin einen Sektempfang mit selbstgemachten Sirup an. Beim festlichen Büffet in der Redoute zeigen Chefkoch Uli Koller, Daniel und Lukas die leckeren Speisen.

 

02.10.: Richtige "Erste Hilfe" soll das Leben von Kindern retten


Andreas Pontz ist Kinderarzt in Passau und Vertragsarzt unserer Schule. In unserer Partnerschule in Salzweg bietet er die wichtige Fortbildung "Wiederbelebung des Kindes" für unser Personal an. Mit speziellen Kinderpuppen werden lebenserhaltende Erste-Hilfe-Maßnahmen erläutert und praktiziert. Intensiv werden Maßnahmen für herzkranke Kinder geübt.

01.10.: K4/5 glänzt bei den Waldjugendspielen in Passau


Die Klasse 4/5 kennst sich gut mit dem Thema Wald aus. Klassenlehrer Daniel Hohm hat ihnen viel im Unterricht beigebracht. Bei den heutigen Waldjugendspielen in Passau glänzen die Schüler mit ihrem Wissen.

30.09.: ELECOK-Beratungsstelle unterstützt unsere Petra


Unsere ehemalige Schülerin Petra ist ausgebildete Bürokauffrau. Sie ist im Bischöflichen Ordinariat beschäftigt. Dort digitalisiert sie kostbare Bücher und Bilder des Bistums. Aufgrund ihrer Cerbralparese kann sie nicht mit einer handelsüblichen Maus für die genaue Bildbearbeitung arbeiten. In unserer ELECOK-Beratungsstelle erprobt sie eine alternative Maussteuerung mit Joystick. Es funktioniert super. Jetzt muss Petra "nur noch" um die Kosten kämpfen...

29.09.: PNP berichtet über Spendenaktion: "Mutter hofft auf Delfine"

Yunus ist viereinhalb Jahre alt, aber hat gerade erst laufen gelernt. Er hat schon viele Operationen hinter sich. Die Mutter hofft – darüber hat die PNP bereits berichtet – auf Verbesserungen durch eine Delfin-Therapie. Die Krankenkasse zahlt sie nicht, selber leisten kann sie es sich nicht. Die Spenden-Plattform "Caremaker" versucht Geld zu sammeln. Der Bub kam u. a. mit Herzfehler, Pulmonarstenose, Muskeltonus, gespaltenem Gaumenzäpfchen, schief gewachsenen Daumen mit Anhängsel und beidseitiger Taubheit zur Welt. Er braucht rund um die Uhr Betreuung und besucht die Schulvorbereitende Einrichtung der Don Bosco-Schule, wo er verschiedenste Therapien macht. Yunus hat mit der Berührung vieler Dinge Probleme, verweigert sogar Essen und Trinken. Deshalb muss er inzwischen mit einer Sonde ernährt werden. Natürlich weiß Yunus Mutter, dass die Delfin-Therapie umstritten ist. "Ich will einfach alles tun, um ihm zu helfen", sagt Bianca Altuntas. Es gebe positive Erfahrungen. Doch obwohl Berichte über Yunus in den sozialen Netzwerken fleißig geteilt werden, habe sie für die Therapie bislang nur 1700 Euro beieinander, davon 500 Euro aus eigenen Mitteln. Die zweiwöchige Therapie in der Türkei würde rund 10000 Euro kosten.

28.09.: Segnung der Schulanfänger beim Erntedankgottesdienst


Pfarrer Hans Striedl holt aus einer Schultüte einen rießengroßen Edelstein. Er bezeichnet unsere Schüler als Edelsteine der Gesellschaft. Beim bewegenden Erntedankgottesdienst in der Grubweger Kirche St. Michael segnet er auch alle Schulanfänger.

 

27.09.: Schülerband begeistert beim Oktoberfest in der Kinderklinik


In der Passauer Kinderklinik findet heute ein Oktoberfest statt. Zum abschließenden Höhepunkt tritt unsere Schülerband auf. Annemarie Schmöller gratuliert Yannick, Markus, Leah, Oliver, Frau Sommer und Bandleader Herrn Frankenberger zum tollen Auftritt. Auch unsere ehemaligen Schüler zeigen ihre Begeisterung...

 

26.09.: PNP berichtet über Don Bosco-Besuch der Bezirksräte

[Keine Beschreibung eingegeben]

PNP-Bericht: "Rektor Karl Bischof hat den Bezirksräten Cornelia Wasner-Sommer und Josef Heisl jun. das Caritas-Förderzentrum Don Bosco Schule vorgestellt, wie die K-Schule in Grubweg neuerdings heißt. Der Bezirk ist stark in die finanzielle Ausstattung eingebunden. 150 Kinder besuchen die Schule für Körperbehinderte, dazu betreut die Einrichtung noch 35 Schüler in Regelschulen. Acht Klassen sind in Grubweg untergebracht, eine in Bischofsmais und zwei in Salzweg. Dort würde man sich einen Aufzug wünschen, damit die Benachteiligten auch in die oberen Schulgeschosse mit Räumen für praktische Arbeiten und Schulcafé gelangen. Heisl kennt das finanzielle Problem und will sich beim Ausloten der Fördermöglichkeiten einbringen. Beim Rundgang wurde den beiden Angehörigen des Bezirkstags deutlich, wie intensiv die Kinder in der "Don Bosco" Schule gefördert werden, was dazu alles an Technik erforderlich ist und wo es noch fehlt. Im Computerraum gab es spezielle Spracherkennungsprogramme und Computer mit Augensteuerung zu bestaunen. Beim Briefing, an dem auch Gabriele Waldbauer und Martin Hobelsberger teilnahmen, konnten die beiden Bezirksräte immer wieder auch mit Schülern unterschiedlichster Altersklassen ins Gespräch kommen. Für den 21. November lud sie Rektor Karl Bischof schon einmal zum Magic-Dinner ein" (Josef Heisl sen.)

25.09.: Rote Frauenpower für die Herbstsammlung der Caritas?


Rot ist die Farbe der Liebe. Rot ist die Farbe der Caritas. Rot ist die Farbe der Frauenpower der K1A. Es wäre interessant zu wissen, ob die Damen verliebt sind oder die Herbstsammlung der Caritas mit diesem Foto unterstützen wollen...

24.09.: Ein "Don Bosco-Spatz" für den Toyota Pichert-Wettbewerb


Das Passauer Autohaus "Toyota Pichert" hat uns zum Wettbewerb "Kreuz&Quer"eingeladen: Zehn soziale Einrichtungen erhalten identische Bausets und gestalten damit individuelle Bauwerke. Am 24. Oktober werden diese höchstbietend versteigert. Werklehrer Freddy Riedleder will einen "Don Bosco-Spatz" bauen. Simon scheint begeistert zu sein.  Mehr unter "https://www.facebook.com/kreuzXquer"

23.09.: Bezirksräte sind von der geleisteten Arbeit sehr beeindruckt


Die Bezirksräte Cornelia Wasner-Sommer und Josef Heisl jun. besuchen heute unsere Schule. Nachdem der Bezirk ein wichtiger Kostenträger für dir Einrichtung ist, wollen sich die beiden Politiker, die im Bezirks- bzw. Sozialhilfeausschuss Sitz und Stimme haben, über die geleistete Arbeit, aber auch über die Sorgen und Nöte der Don Bosco-Schule ein Bild machen.

22.09.: Viele inklusive Projekte mit dem Gymnasium Freudenhain


Seit vielen Jahren kooperiert die Don Bosco-Schule (K-Schule) mit dem Passauer Auersperg-Gymnasium Freudenhain. Dieses Jahr wird unsere K4/5 schon kurz nach Schulanfang von der 6. Klasse besucht. Die Lehrkräfte Christian Schöttner und Daniel Hohm freuen sich mit ihren Schülern auf viele gemeinsame inklusive Projekte.

19.09.: Elternabend mit Beiratswahl findet am 19. Oktober statt


Die beiden Vorsitzenden des Elternbeirates Heike Ennser-Köppl und Anette Maier überreichen unserer "Bürofee" Ramona Wagner einen bunten Blumenstrauß für ihre große Hilfe im letzten Schuljahr. Beim Elternabend am 19. Oktober (19 Uhr) wird für die nächsten zwei Jahre ein neuer Elternbeirat gewählt. Im Anschluss an die Wahl findet der Klassenelternabend statt (ca. 19.45 Uhr).

18.09.: Mit dem Pausenverkauf wird die Schülerfahrt mitfinanziert


Schon in den ersten Schultagen findet der Pausenverkauf der K7/8 statt. Raphael, Corinna, Leopold und Yannik bieten leckere Würstel an. Mit dem Einnahmen sammeln sie Geld für die Schülerfahrt. Wohin die Reise geht, steht noch nicht fest... 

17.09.: Drei neue Lehrerinnen erhalten Ernennungsurkunden


Drei junge Lehrerinnen erhalten von den Regierungen ihre Ernennungsurkunden. Maria Kelnhofer unterrichtet in unserer Außenklasse in Bischofsmais. Als Studienreferendarinnen sind Jana Zimmermann in der K4/5 und Melisa Saitow in der K7/8 eingesetzt.

15.09.: Acht Don Bosco-Kinder feiern ihren ersten Schultag


Endlich wieder Schule! Fast 150 Kinder und Jugendliche freuen sich auf die Freunde und das Personal in der Don Bosco-Schule. Für acht Kinder ist es der erste Schultag. Mit Eltern, Familie und Freunden kommen sie in die erste Klasse. Ein aufregender Tag!

14.09.: Das Personal der Don Bosco-Schule freut sich auf die Schüler


Heute trifft sich das gesamte Personal der Don Bosco-Schule zur Anfangskonferenz. In Schule, Heilpädagogischer Tagesstätte und Therapie arbeiten über 100 Menschen. Alle freuen sich auf den morgigen Tag, wenn endlich die Kinder und Jugendlichen wieder zur Schule kommen...

Berichte vor dem 14.09.15 findet man in unserer Chronik...