A   A   A

Der Schule ist als „zweites Standbein der Rehabilitation“ eine heilpädagogische Tagesstätte angegliedert, in der das Kind nach dem Unterricht zusätzlich betreut und gefördert wird.

Neben der Verpflegung der Kinder und der Betreuung bei Hausaufgaben, stellen das Erleben und Gestalten von Freizeit in der Gemeinschaft sowie die Förderung der Selbständigkeit in lebenspraktischen Bereichen Schwerpunkte der Erziehungsarbeit dar. Eine Psychologin und eine Sozialpädagogin bieten zusätzliche Hilfen. Der Besuch der Tagesstätte ist freiwillig.

SkifahrenGitarrenuntericht in der Tagesstätteunsere Fussballmannschaft

Wir meinen: Unsere Tagesstätte führt die schulische Arbeit nicht nur weiter, sondern gibt zudem die Möglichkeit, Erlerntes in natürlichen Spiel- und Freizeitsituationen praktisch zu erproben, zu üben und zu erlernen.